Zürich

Mammutbaum-Killer vom Uetliberg kassiert Geldstrafe

100 Bäume gefällt

Mammutbaum-Killer vom Uetliberg kassiert Geldstrafe

· Online seit 02.04.2024, 13:29 Uhr
Ein heute 78-Jähriger hat am Uetliberg illegal über 100 Bäume gefällt. Nun wurde der Rentner für das Vergehen per Strafbefehl verurteilt.
Anzeige

Der selbsternannte Förster wurde Ende Mai 2023 an der Mammutbaum-Allee in flagranti erwischt. Bereits Ende April 2023 erstattete ein Mitarbeiter von Grün Stadt Zürich Anzeige bei der Stadtpolizei Zürich, weil am Schwendenholzweg über Monate mehr als hundert Bäume illegal gefällt wurden. Auch wurden an Mammutbäumen Äste abgesägt.

Der Baumfäller zeigte sich in der anschliessenden Einvernahme geständig. Er habe den Mammutbäumen mehr Licht und Wärme verschaffen wollen, argumentierte er. Der angerichtete Schaden beträgt über hunderttausend Franken.

Bedingte Geldstrafe, Busse, Verfahrenskosten

Im Strafbefehl gegen den Mann, schreibt die zuständige Staatsanwältin, dass der Mann wusste, «dass den durch ihn bearbeiteten Bäumen ein erheblicher Schaden zugefügt wird.» Dies berichtet die «Neue Zürcher Zeitung». Der Mann wurde für die illegale Fällaktion zu einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen à 120 Franken sowie einer Busse von 2800 Franken verurteilt. Auch die Verfahrenskosten muss der Rentner berappen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(oeb)

veröffentlicht: 2. April 2024 13:29
aktualisiert: 2. April 2024 13:29
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch