Winterthur

Zwei Blitzeinschläge lösen Feuerwehreinsatz aus

24. Juni 2022, 17:40 Uhr
Am Freitag sind zwei Blitze in der Stadt Winterthur eingeschlagen. Bei einem Haus in Wülflingen lösten sich dadurch mehrere Ziegel. Bei einem weiteren Einschlag in ein Gebäude in der Innenstadt kam es zu einem Mottbrand in der Dachisolation.

Quelle: ZüriToday / Silja Hänggi

Kurz vor 13 Uhr ging die Meldung über einen Blitzeinschlag an der Holzlegistrasse ein, wie die Stadtpolizei Winterthur in einer Mitteilung schreibt.

Mehrere Ziegel lösten sich beim Einschlag

Patrouillen der Stadtpolizei und die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur rückten daraufhin aus. Beim betroffenen Haus konnte die Stapo Winterthur kein Brand feststellen.

Es hätten sich aber mehrere Firstziegel gelöst, was das Aufgebot eines Notfalldachdeckers nötig gemacht hätte.

Mottbrand unter Dachisolation in der Innenstadt

Um 13:30 Uhr bekam die Stapo Winterthur die Meldung, dass bei einem Gebäude an der Turmhaldenstrasse ein Blitz ins Dach eingeschlagen habe. Die Einsatzkräfte konnten im Dachgeschoss des Gebäudes einen Mottbrand unter der Dachisolation feststellen.

Die Löscharbeiten gestalteten sich in der Folge aufwändig: Teile der Dachisolation mussten fachgerecht entfernt werden, um an die glimmende Isolation zu kommen.

Höhe des Schaden noch unbekannt

Das Dach wurde anschliessend durch eine Fachfirma provisorisch eingedeckt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden, so die Stapo Winterthur.

Insgesamt standen 28 Angehörige der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort im Einsatz. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

(lol)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 24. Juni 2022 17:41
aktualisiert: 24. Juni 2022 17:41
Anzeige