Das Netz diskutiert

«Was ist falsch am Leitungswasser in Zürich?»

Maarit Hapuoja, 19. Januar 2023, 17:27 Uhr
Schmeckt das Leitungswasser in Zürich gut? Ist es qualitativ gut? Was sind die Gründe dafür, weshalb viele Menschen Pet-Flaschen kaufen und kein Leitungswasser trinken? Fragen über Fragen – auf Reddit wird derzeit heiss über Zürichs Trinkwasser diskutiert.
Anzeige

Pro Jahr trinken alle Menschen im Kanton Zürich zusammen rund 140 Millionen Kubikmeter Leitungswasser. Das Wasser kommt zu je 40 Prozent aus dem Zürichsee und aus Grundwasservorkommen. Die restlichen 20 Prozent stammen aus Quellen. Dies ist auf der Webseite des Kantons Zürich ersichtlich. Wir trinken also viel Wasser aus dem Hahnen, aber ist dieses auch von guter Qualität?

Es ist so, wie überall in der Schweiz: Gemäss der NGO «Wasser für Wasser» enthält unser Leitungswasser zwar Spurenstoffe, deren Konzentration aber aufgrund der strengen Auflagen an die Trinkwasseraufbereitung sehr tief ist. Deshalb kann es bedenkenlos getrunken werden. Diese Meinung scheinen aber nicht alle Zürcherinnen und Zürcher zu teilen, wie eine Reddit-Diskussion aufzeigt. Ein User fragt nämlich: «Warum trinken hier so viele Menschen Wasser aus Flaschen? Was ist falsch an Leitungswasser?»

«Hahnenwasser rettet den Planeten nicht»

Auf die Wasserflaschen-Frage antwortet ein User, es sei «ziemlich blöd», in Zürich Flaschenwasser zu trinken, «Leitungswasser ist hier das Beste». Ein anderer zeigt noch mehr Unverständnis. Er könne sich nicht erklären, warum Menschen in der ganzen Schweiz das tun. Es beginnt eine heftige Diskussion. «Jeder könne tun, was er will», «schon, aber nicht alles vergrössert deinen ökologischen Fussabdruck», «als ob das Trinken von Leitungswasser unseren Planeten retten würde», «informiert euch» und, und, und.

Die Meinungen gehen auseinander. Dann kommt aber plötzlich ein klares Statement zum Wasser in der Schweiz: «Als Schweizerin kann ich nur sagen, dass Leitungswasser so schlecht schmeckt, dass ich es nicht einmal erklären kann.» Die Frau bekommt Zustimmung. Das Wasser schmecke wirklich schlecht, sagt einer, er kaufe aber trotzdem keine Wasserflaschen. Aber er habe einen Wasserfilter zu Hause, um den Geschmack zu entfernen. Dieser User rückt noch einen weiteren Punkt in den Fokus: «Ich finde die Aussage, dass die Qualität gut ist, irreführend. Es hat keine Verunreinigungen, aber einen hohen Kalkgehalt, der es schlecht schmecken lässt.»

Praktische und kulturelle Gründe

Geschmack hin oder her, darüber lässt sich streiten. Geschmackssache eben. In der ganzen Wasserdiskussion gibt es aber auch pragmatische Gründe, um Pet-Flaschen zu kaufen. Ein User erklärt: «Ich kaufe jeden Dienstag Wasser in Flaschen, weil ich an diesem Tag zur Uni gehe. Es ist viel einfacher, als eine schwere wiederbefüllbare Flasche zu transportieren.»

In eine ähnliche Richtung geht der «Verfügbarkeits-Bias», wovon eine andere Person in den Kommentaren schreibt. «Man sieht viele Geschäfte, die Wasser in Flaschen verkaufen und Menschen, die in der Öffentlichkeit aus Flaschen trinken. Aber man sieht kaum Menschen, die aus dem Wasserhahn trinken.» Das geschehe schliesslich hinter verschlossenen Türen. «Also kommt das Gehirn zu dem Schluss, dass die meisten Menschen Wasser aus Flaschen trinken.»

Achtung, Mikroplastik!

Andere nennen den «Kulturschock» als weiteren Grund, warum Menschen in Zürich Wasser aus Flaschen trinken statt vom Hahnen. «Ich habe vorübergehend Unterkünfte für ausländische ETH-Studenten betreut und sie weigerten sich zu glauben, dass es sicher ist, das Leitungswasser zu trinken», erzählt ein User. «Dies, weil es eine Tatsache ist, dass es in ihrem Land nicht so ist.»

Eine Person schreibt, er und viele seiner Freude benutzen regelmässig alte Pet-Flaschen und füllen diese mit Leitungswasser wieder auf. «Es sieht also so aus, als würden wir es kaufen, aber es ist tatsächlich Leitungswasser drin.» Doch gleich mehrere User warnen diese Person: Bei weiterer Benutzung löse sich Mikroplastik von der Flasche, man trinke also nicht nur Wasser, sondern auch Plastik.

Lass uns ein kurzes Fazit ziehen: Ob aus praktischen oder kulturellen Gründen, aus Angst oder Gewohnheit, oder aus einem anderen Grund: es gibt diverse Erklärungsansätze der Community, warum viele Menschen in Zürich Wasser aus Flaschen trinken. Doch jetzt ist deine Meinung gefragt! Warum trinken einige Personen aus Petflaschen? Schreib uns deine Erklärung in den Kommentaren!

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 23. Januar 2023 06:05
aktualisiert: 23. Januar 2023 06:05