Zürich
Kanton Zürich

«War die ganze Nacht verängstigt» – Anwohnerin hörte die Schüsse in Regensdorf

Fahndung

«War die ganze Nacht verängstigt» – Anwohnerin hörte die Schüsse in Regensdorf

24.01.2024, 09:26 Uhr
· Online seit 18.01.2024, 14:11 Uhr
Im Regensdorfer Ortsteil Watt hat am späten Mittwochabend ein Unbekannter mehrere Schüsse abgegeben. Der Täter ist flüchtig, die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: TeleZüri / Daniel Fernandez / ZüriToday / Olivia Eberhardt, Beitrag vom Januar 2024

Anzeige

Die Kantonspolizei Zürich erhielt am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr eine Meldung über eine verdächtige Person in einem Wohnquartier im Ortsteil Watt der Gemeinde Regensdorf. Wie die Kantonspolizei mitteilt, trafen die ausgerückten Polizisten vor Ort auf einen unbekannten Mann. Dieser entfernte sich umgehend und gab dabei mehrere Schüsse ab. Die Fahndung nach dem Täter blieb bisher ergebnislos.

Seniorin wurde durch Schüsse ganze Nacht verängstigt

Gemäss Recherchen von TeleZüri lebt eine über 80-jährige Frau an einem Ort, an dem es am Mittwoch einen Einschuss gab. Sie habe den Schuss gehört und war danach die ganze Nacht verängstigt, berichtet sie. Am Donnerstagmorgen sei die Polizei erneut ausgerückt, um weitere Spuren zu sichern.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. An einem Gebäude entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. In der Umgebung des Tatortes stellte die Polizei eine Faustfeuerwaffe sowie mehrere Patronenhülsen sicher.

Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen

Zusammen mit der Kantonspolizei Zürich stand die Stadtpolizei Schlieren im Einsatz. Durch das Forensische Institut Zürich FOR wurde eine umfassende Spurensicherung vorgenommen.

Personen, die im Ortsteil Watt verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 058 648 48 48, in Verbindung zu setzen.

(zor)

veröffentlicht: 18. Januar 2024 14:11
aktualisiert: 24. Januar 2024 09:26
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch