Zürich
Kanton Zürich

Wädenswil: Tempo 30 auf der Seestrasse noch dieses Jahr

Wädenswil

Kanton Zürich will auf der Seestrasse noch in diesem Jahr Tempo 30

· Online seit 02.07.2024, 07:55 Uhr
Das Lärmsanierungskonzept des Kantons Zürich gibt vor, wie hoch der Lärm auf den Strassen sein darf. Wenn es zu laut ist, muss der Kanton Massnahmen ergreifen. In Wädenswil will er nun darum Tempo 30 einführen.
Anzeige

Die Seestrasse im Zentrum von Wädenswil ist laut. Offenbar zu laut. Darum muss der Kanton Zürich Massnahmen ergreifen, um den Lärm zu senken. Wie die «Zürichsee-Zeitung» berichtet, wurde darum ein Lärmsanierungsprojekt ausgearbeitet. Dieses sieht vor, dass auf Teilen der Seestrasse, der Zugerstrasse und der Schönenbergstrasse die Maximalgeschwindigkeit Tempo 50 auf Tempo 30 runtergeschraubt wird. Das Ganze soll noch in diesem Jahr passieren.

Je schneller ein Auto unterwegs ist, desto lauter, so der Kanton bei der Bekanntgabe des Projektes. Durch die Temporeduktion könne der Verkehrslärm dadurch um rund drei Dezibel gesenkt werden. Auch darum soll es in Wädenswil noch zu weiteren Temposenkungen kommen. So soll im oberen Bereich der Zugerstrasse neu 50 Kilometer pro Stunde, statt wie bis anhin 60 Stundenkilometer gelten.

Kritik bei der Seestrasse –  mehr Sicherheit bei der Zugerstrasse

Aber der Kanton greift nicht nur zu Temposenkungen, um den Lärm in Wädenswil einzudämmen. So wird auf der Schönenbergstrasse ein lärmarmer Belag eingebaut. Auch geprüft wurden Lärmschutzwände. Diese waren jedoch aus verschiedenen Gründen nicht möglich.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Pläne des Kantons liegen nun für 30 Tage auf dem Bauamt in Wädenswil auf. Die FDP Wädenswil sieht das Lärmschutzprojekt kritisch. Die Partei argumentiert, dass die Seestrasse eine Durchgangsstrasse sei und der Verkehr dort so schnell wie möglich passieren soll. Auf der Zugerstrasse hingegen gibts weniger Kritik für Tempo 30. Wie die «Zürichsee-Zeitung» berichtet, hofft beispielsweise die SVP, dass dadurch die Sicherheit auf der Strasse verbessert werde.

(zor)

veröffentlicht: 2. Juli 2024 07:55
aktualisiert: 2. Juli 2024 07:55
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch