Festnahme

Trickbetrüger will 91-jährige Zürcherin um ihr Vermögen bringen

3. Oktober 2022, 13:47 Uhr
Am Donnerstagnachmittag haben Fahnder der Stadtpolizei Zürich einen mutmasslichen Trickbetrüger im Kreis 9 festnehmen können. Zuvor hat sich dieser gegenüber einer älteren Frau als Polizist ausgegeben, der ihr Bargeld «aufbewahren» wollte.
Anzeige

Eine 91-jährige Frau erhielt am vergangenen Donnerstag einen Anruf von einem angeblichen Polizisten. Dieser gab dem Opfer glaubhaft zu verstehen, dass ihr Vermögen auf der Bank nicht mehr sicher sei und sie ihr Geld der Polizei zur sicheren Aufbewahrung übergeben solle, schreibt die Stadtpolizei Zürich am Montag. Die Frau wollte auf das Angebot eingehen und ist zu einem Bankinstitut im Kreis 9 gegangen. Dort wollte sie mehrere tausend Franken abheben.

Glücklicherweise machte ein Bankmitarbeiter die 91-Jährige auf eine mögliche Betrugsmasche aufmerksam. Im Zuge dessen kontaktierte die Frau die Polizei, die daraufhin das weitere Vorgehen mit ihr besprechen konnte. Rund zwei Stunden später kam ein Mann zur vereinbarten Geldübergabe und traf auf die bereits wartenden Fahnder. Diese nahmen den 45-jährigen Deutschen fest.

(sib)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 3. Oktober 2022 13:28
aktualisiert: 3. Oktober 2022 13:47