Zürich
Kanton Zürich

Stadtpolizei verhaftet Autofahrer, die im Zusammenhang mit der Drifter-Szene stehen.

Raserdelikt

Schlag gegen BMW-Drifter – Stadtpolizei Zürich verhaftet vier Männer

13.11.2023, 15:34 Uhr
· Online seit 13.11.2023, 09:12 Uhr
Die Stadtpolizei Zürich hat vier Männer verhaftet, die im Zusammenhang mit der Drifter-Szene stehen. Sie haben riskante Rennen auf dem Albispass veranstaltet.

Quelle: TeleZüri / Oliver Spieser / ZüriToday / Olivia Eberhardt

Anzeige

Die Stadtpolizei Zürich verhaftete letzte Woche vier Männer im Alter zwischen 22 und 34 Jahren wegen diverser Raserdelikte. Sie sollen mit halsbrecherischen Driftmanövern Unbeteiligte gefährdet haben, wie die Stadtpolizei in einer Mitteilung schreibt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen rund 20 Delikte im Strassenverkehr vor.

Laut Informationen, die TeleZüri vorliegen, veranstalteten die Männer ihre Drift-Manöver auf dem Albispass. Sie rasten die Strasse hinauf- und wieder hinunter, wobei sie ihre Autos in den Kurven driften liessen. Dabei sollen Fahrzeuge der Marke BMW zum Einsatz gekommen sein.

Dabei verfügten einige der benutzten Fahrzeuge über eine Leistung von 555 PS. Einer der vier Beschuldigten soll sogar ein Motorrad liegend, nur mit den Füssen, gesteuert haben. Die Stadtpolizei Zürich ermittelte seit dem Frühling dieses Jahres wegen diverser Raserdelikte.

Bei den Verhafteten handelt es sich um drei Schweizer und einen Polen. Alle sind geständig. Die Stadtpolizei hat allen den Führerausweis entzogen.

(haf)

veröffentlicht: 13. November 2023 09:12
aktualisiert: 13. November 2023 15:34
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch