Zürich
Kanton Zürich

Schüler dürfen nur noch einzeln im Stäfner Volg einkaufen

Lärm gemacht und Snus geklaut

Schüler dürfen nur noch einzeln im Stäfner Volg einkaufen

· Online seit 13.07.2022, 07:17 Uhr
Jugendliche haben im Volg in Stäfa vermehrt geklaut, auch Tabakprodukte, für die sie eigentlich noch zu jung sind. Die Filiale hat nun gehandelt und die Schüler dürfen nun nicht mehr als Gruppe in den Laden.
Anzeige

Das Personal des Volg-Ladens in Stäfa lässt keine Schülergruppen mehr rein. Die Jugendlichen dürfen auch zu zweit nicht reingehen. Grund seien Diebstähle. Jugendliche und Kinder der umliegenden Primar- und Sekundarschulen hätten vermehrt geklaut, schreibt die «Zürichsee-Zeitung».

Gegenüber der «Zürichsee-Zeitung» erklärt die Filialleiterin, Diebstähle habe es schon immer gegeben. Vor einiger Zeit hätten diese Vorfälle jedoch zugenommen. Es sei teilweise bis zu viermal pro Woche dazu gekommen, dass Schüler etwas geklaut haben. Neben den Sekundarschülern, hätten auch jüngere Kinder aus der Primarschule gestohlen.

Der Höhepunkt: Einige Schüler sorgten mit Lärm für Ablenkung, während andere Snus einsteckten; tabakhaltige Beutel, die man sich unter die Lippe steckt. Die Involvierten waren erst zwischen 13 und 15 Jahre alt. Die Filiale habe daraufhin die Polizei informiert und kontaktierte auch die Schule der Jugendlichen.

(log)

veröffentlicht: 13. Juli 2022 07:17
aktualisiert: 13. Juli 2022 07:17
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch