Winterthur

Schluss mit Schleichweg – Kistenpass wird für Autos gesperrt

10. Januar 2023, 08:29 Uhr
Die Gemeinden Wiesendangen und Elsau sowie die Stadt Winterthur haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen für die schon länger diskutierte Sperrung des Kistenpasses geeinigt. Die Strasse zwischen Neuhegi und Wiesendangen wird für den Autoverkehr gesperrt.

Quelle: TeleZüri, Sendung vom 24. Dezember 2022

Anzeige

Über die Sperrung wurde seit längerem debattiert. Dies, weil der Kistenpass heute vor allem als Schleichweg zwischen dem Autobahnanschluss Attikon und Neuhegi/Grüze benutzt werde und für Velofahrende nicht sicher sei, heisst es in einer Mitteilung der Regionalplanung Winterthur und Umgebung.

Gemäss einer Erhebung aus dem Jahr 2019 dürfte Elsau die Hauptlast der Sperrung des Kistenpasses tragen. Für Winterthur wird die Zunahme insgesamt als unkritisch erachtet. Gemäss aktuellen Untersuchungen muss mit leicht längeren Rückstaus bei den Knoten am Autobahnanschluss Oberwinterthur gerechnet werden.

Nebst der Sperrung soll auf der Achse Rümiker-/Wiesendangerstrasse ein Monitoring der Verkehrsströme umgesetzt werden. Parallel dazu sei die Prüfung und Umsetzung von Sofortmassnahmen zur Verkehrsberuhigung vorgesehen.

(osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 10. Januar 2023 09:41
aktualisiert: 10. Januar 2023 09:41