Zürich
Kanton Zürich

Schalungselement kippt und tötet 59-jährigen Bauarbeiter

Fahrweid

Schalungselement kippt und tötet 59-jährigen Bauarbeiter

26.07.2023, 11:10 Uhr
· Online seit 26.07.2023, 11:02 Uhr
Bei einem Arbeitsunfall in Fahrweid bei Dietikon kam es zu einem tragischen Unglück. Dabei ist ein Bauarbeiter tödlich verletzt worden. Er wurde unter einer mehreren hundert Kilo schweren Last eines Krans begraben.
Anzeige

Am Dienstagnachmittag kam es in Fahrweid im Bezirk Dietikon zu einem tödlichen Unfall eines Bauarbeiters, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung. Auf einer Baustelle waren gegen 14 Uhr drei Arbeiter mit Schalungsarbeiten beschäftigt.

Beim Anheben eines Schalungselements mit einem Kran löste sich die Befestigung. Die mehrere hundert Kilogramm schwere Last kippte zur Seite und begrub einen 59-jährigen Arbeiter unter sich.

Der Arbeiter wurde dabei derart schwer verletzt, dass die eingetroffenen Rettungskräfte nur noch seinen Tod feststellen konnten. Der genaue Unfallhergang wird von der Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht.

(nib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 26. Juli 2023 11:02
aktualisiert: 26. Juli 2023 11:10
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch