Zürich
Kanton Zürich

Rollstuhlfahrer erleidet tödlichen Verkehrsunfall

Affoltern am Albis

Rollstuhlfahrer erleidet tödlichen Verkehrsunfall

· Online seit 28.05.2023, 18:09 Uhr
Ein Rollstuhlfahrer wurde bei einer Kollision mit einem Personenwagen am Sonntagnachmittag tödlich verletzt. Er wurde aus ungeklärten Gründen vom Auto auf dem Fussgängerstreifen erfasst. Sofortige Rettungsmassnahmen konnten dem 72-Jährigen nicht mehr helfen.
Anzeige

Bei einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Rollstuhlfahrer ist der Rollstuhlfahrer am Sonntagnachmittag in Affoltern am Albis tödlich verletzt worden, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Gegen 12.50 Uhr fuhr eine 44-jährige Autofahrerin auf der Zürichstrasse Richtung Zentrum.

Zum selben Zeitpunkt überquerte ein Rollstuhlfahrer den Fussgängerstreifen auf Höhe der Hausnummer 60. Aus zurzeit nicht geklärten Gründen wurde der Rollstuhl auf dem Fussgängerstreifen frontal vom Personenwagen erfasst. Der Mann fiel aus dem Gefährt und wurde dann vom Auto überrollt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen durch Ersthelfende und einem Ambulanzteam verstarb der 72-Jährige noch auf der Unfallstelle.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der zuständigen Staatsanwaltschaft untersucht. Wegen des Unfalls musste ein Teilabschnitt der Zürichstrasse für rund vier Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Zusammen mit der Kantonspolizei Zürich standen die Stützpunktfeuerwehr Affoltern am Albis, der Rettungsdienst des Spitals Affoltern sowie der Rettungsdienst Zug, das Forensische Institut Zürich (FOR), ein Legalinspekteur, ein Bestattungsunternehmen sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

(nib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 28. Mai 2023 18:09
aktualisiert: 28. Mai 2023 18:09
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch