Zürich
Kanton Zürich

Polizei bestätigt Blitzeinschlag als Ursache von Brand in Oberweningen

Nach Grossbrand in Oberweningen

Polizei bestätigt: «Ursache war ein Blitzeinschlag»

15.08.2022, 16:22 Uhr
· Online seit 15.08.2022, 16:07 Uhr
In Oberweningen im Zürcher Unterland ist vor rund eineinhalb Wochen bei einem Grossbrand in einem Holzbaubetrieb ein Millionenschaden entstanden. Nun bestätigt die Polizei einen bereits geäusserten Verdacht: Brandursache war ein Blitzeinschlag.

Quelle: ZüriToday / Silja Hänggi / 06.08.2022

Anzeige

Bei dem Brand in der Nacht auf den 6. August sind zwei Häuser, die auch als Wohnhäuser genutzt wurden, bis auf die Grundmauern abgebrannt. Zwei Familien verloren gemäss Berichten Hab und Gut. Verletzt wurde niemand.

Weil kurz vor dem Brandausbruch ein Gewitter über die Region gezogen war, vermutete die Polizei, dass ein Blitzeinschlag den Brand verursacht hatte. Eine Sprecherin der Kantonspolizei Zürich bestätigt dies nun: «Wo genau der Blitz einschlug, können wir nicht sagen."

Familien bei Bekannten untergekommen

Die beiden Familie, deren Häuser komplett niedergebrannt sind, fanden daraufhin Unterschlupf bei Bekannten, heisst es bei der Gemeinde Oberweningen auf Anfrage. Ursprünglich habe man ihnen angeboten, in einer Asylunterkunft der Region unterzukommen. «Wir haben ihnen auch angeboten, sie bei der Suche nach einem neuen, längerfristigen Zuhause zu unterstützen», heisst es weiter. Diese Hilfe hätten die Familien aber bisher nicht in Anspruch genommen.

(lad)

veröffentlicht: 15. August 2022 16:07
aktualisiert: 15. August 2022 16:22
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch