Zürich
Kanton Zürich

Passagierzahlen am Flughafen Zürich steigen erstmals über Level vor Corona

Passagierzahlen

Flughafen Zürich hat die Coronakrise offiziell überwunden

12.06.2024, 18:26 Uhr
· Online seit 12.06.2024, 18:24 Uhr
Der Flughafen Zürich hat im Mai 2024 deutlich mehr Passagiere abgefertigt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Mit insgesamt 2,77 Millionen Passagieren hat er zudem zum ersten Mal auf Monatsbasis das Vorkrisenniveau von 2019 wieder übertroffen.
Anzeige

Gegenüber dem Mai 2023 stieg die Anzahl Passagiere um 9 Prozent an, wie der Flughafen am Mittwochabend mitteilte. Im Vergleich zum Vorpandemie-Niveau (Mai 2019) entspricht dies einer Steigerung von 2 Prozent. Unterstützend habe gewirkt, dass die Feiertage Pfingsten und Fronleichnam dieses Jahr in den Monat Mai gefallen sind.

Einen neuen Spitzentag im laufenden Jahr erlebte der Flughafen am 17. Mai. So seien zum ersten Mal im laufenden Jahr mehr als 100'000 Passagiere über den Flughafen gereist.

Mehr Flüge

Auch landeten oder starteten im Mai mehr Flugzeuge in Zürich als im Vorjahresmonat. So stieg die Zahl der Flugbewegungen um 7,5 Prozent auf 23'762. Damit wurden aber erst 97,2 Prozent der Flugbewegungen vom Mai 2019 erreicht.

Im Durchschnitt sassen 132,5 Passagiere in einem Flugzeug. Das sind 0,3 Prozent weniger als im Mai 2023. Die Sitzplatzauslastung sank entsprechend um 0,9 Prozentpunkte auf 79,1 Prozent.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Kommerzumsatz steigt

Der Kommerzumsatz nahm im Berichtsmonat um 3,5 Prozent auf 55,4 Millionen Franken zu. Dabei profitierten vor allem die Shops und Restaurants auf der «Luftseite» (nach der Sicherheitskontrolle) von der Kauflust der Passagiere mit einem Plus von 6,1 Prozent. Dagegen mussten sich die Läden auf der «Landseite» mit einem Plus von 0,3 Prozent begnügen.

Der Flughafen wickelte zudem im Mai 37'382 Tonnen Fracht ab. Das entspricht einer Zunahme von fast 23 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Verglichen mit Mai 2019, also vor Corona, wurde aber knapp 2 Prozent weniger Fracht befördert.

(sda/osc)

veröffentlicht: 12. Juni 2024 18:24
aktualisiert: 12. Juni 2024 18:26
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch