Zürich
Kanton Zürich

Mann überfällt Bank mit Fake-Waffe und flüchtet ohne Bargeld

Winterthur

Mann überfällt Bank mit Fake-Waffe und flüchtet ohne Bargeld

31.08.2023, 15:48 Uhr
· Online seit 31.08.2023, 15:43 Uhr
Ein vermeintlich bewaffneter Täter hat am Donnerstagmorgen in Winterthur versucht, eine Bank zu überfallen. Er flüchtete schliesslich ohne Geld, denn die ZKB-Filiale war bargeldlos. Die Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen.
Anzeige

Ein unbekannter Mann wartete im Schalterraum der ZKB-Bank an der Frauenfelderstrasse in Winterthur auf das Eintreffen einer Angestellten. Als die Bankangestellte gegen 7.20 Uhr im Schalterraum eintraf und den Beratungsbereich der Bank aufschliessen wollte, bedrohte der Räuber sie mit einer vermeintlichen Schusswaffe in seiner Jackentasche.

Er forderte dabei die Herausgabe von Bargeld, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. Als er erfuhr, dass in der Filiale kein Bargeld vorhanden war, flüchtete er zu Fuss in Richtung Römerstrasse. Die Bankangestellte blieb unverletzt. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos.

Polizei sucht den Flüchtigen

Die Polizei vermeldet, dass der Gesuchte zirka 170 Zentimeter gross sei, von mittlerer Statur und eine schwarze Hose trug. Dazu hatte er eine schwarze Jacke an, sowie eine schwarz-lila Schirmmütze und ein schwarz-lila Tuch, mit dem er sein Gesicht verdeckte.

Personen, welche Angaben zum unbekannten Mann oder zur Flucht machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich in Verbindung zu setzen.

(nib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 31. August 2023 15:43
aktualisiert: 31. August 2023 15:48
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch