Wegen Pinkelpause in Uitikon-Waldegg

Mann bewirft und verletzt eine 41-jährige Frau mit Glasflasche

21. Juli 2022, 17:25 Uhr
Kurz nach Mitternacht urinierte ein Mann aus einer Gruppe beim Bahnhof Uitikon-Waldegg an die Hecke. Anwohnende beschwerten sich beim Mann, woraufhin aus der Gruppe eine Flasche geworfen wurde. Die Flasche traf eine Frau am Kopf – sie musste ins Spital gebracht werden.
Die Kantonspolizei Zürich sucht nach Zeugen, die Angaben zur Personengruppe oder zum Vorfall mit dem Flaschenwurf machen können. (Symbolbild)
© Keystone

Ein unbekannter Mann hat durch einen Flaschenwurf in der Nacht auf Sonntag beim Bahnhof Uitikon-Waldegg eine Frau mittelschwer verletzt. Der Mann gehörte zu einer Gruppe von Menschen, welche die Weiterfahrt eines am Bahnhof gehaltenen Zuges blockierten. Ein ausgestiegener Mann urinierte in der Nähe des Bahnhofs an die Hecke.

Ein Anwohner-Ehepaar störte sich an diesem Vorgehen und beschwerte sich beim Unbekannten. Während sich die Personengruppe verbal in das Geschehen einmischte, wurde eine Glasflasche in Richtung der Bewohner geworfen. Das Wurfgeschoss traf die 41-jährige Frau am Kopf und sie musste mit einem Rettungswagen mittelschwer verletzt in ein Spital gefahren werden. Die Unbekannten stiegen wieder in den Zug und setzten Ihre Fahrt Richtung Zürich fort.

Die Kantonspolizei meldet den Vorfall am Donnerstag und bittet Personen, welche Angaben zum Vorfall oder den Personengruppe machen können, sich mit der Kantonspolizei Zürich in Verbindung setzen.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. Juli 2022 16:03
aktualisiert: 21. Juli 2022 17:25
Anzeige