Spendenaktion

Lufinger Blumenladen verkauft Tulpen für die Ukraine

Lothar Lechner Bazzanella, 17. März 2022, 20:02 Uhr
Der Krieg in der Ukraine hat Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Viele zeigen sich solidarisch und helfen, wo sie können. Ein Blumenladen aus Lufingen hat nun eine herzige Aktion gestartet: Für jeden verkauften Bund Tulpen gehen zwei Franken als Spende an die Glückskette.
Hilfe fängt im Kleinen an: In Lufingen kann man mit Tulpen spenden.
© Zur Verfügung gestellt

Chantal Mörtel ist Besitzerin des kleinen Blumenladens Viola Flora in Lufingen bei Kloten. Seit knapp zwei Wochen kann man hier nicht nur bunte Blumen und Sträucher kaufen. Ganz nebenbei kann man auch für die Ukraine spenden. Ohne dass man hierfür einen Rappen ausgibt.

«Für jeden verkauften Bund Tulpen spende ich 2 Franken an die Glückskette, die Geld für die Ukraine sammelt», erzählt Chantal Mörtel. «Ich fand und finde es unfassbar schlimm, was dort geschieht. Es macht mich einfach traurig, dass wir scheinbar nicht aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben.» Aus diesem Grund entschied Mörtel kurzerhand, selbst eine Spendenaktion zu starten.

«Tulpen sind momentan der absolute Renner. Ich wusste, dass gerade diese Blumen beliebt sind und ich damit am meisten Geld reinholen kann. Also habe ich mich entschieden, für jeden verkauften Tulpenbund einen Teil des Ertrags an die Ukraine zu spenden», erzählt Mörtel.

Hunderte Tulpen sind seitdem über den Ladentisch des Viola Flora gegangen. «Ursprünglich hatte ich die Aktion nur bis zum 11. März geplant. Aber ich bekam so viel Zuspruch und freundliche Kommentare, dass ich sie nun verlängert habe», so Mörtel. Sie wolle zeigen, dass jeder von uns helfen kann, die Welt besser zu machen. Und sei es mit ein paar bunten Tulpen.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 17. März 2022 20:02
aktualisiert: 17. März 2022 20:02
Anzeige