Zürich
Kanton Zürich

Kantonspolizei Zürich warnt vor Twint-Betrügern

Fake-Gutschein

Kantonspolizei Zürich warnt vor Twint-Betrügern

· Online seit 11.04.2024, 19:00 Uhr
Gutscheine, Vergünstigungen: Scheint etwas zu gut, um wahr zu sein, ist es das oft auch. Per E-Mail versuchen aktuell Cyberkriminelle an die Twint-Daten ihrer Opfer zu kommen und deren Konten leerzuräumen. Die Gauner locken mit einem Treuebonus.
Anzeige

Es winke ein Treuegutschein im Wert von 100 Franken, heisst es in der E-Mail, die vom Bezahldienst Twint stammen soll. Hinter der Benachrichtigung stecken aber Cyberkriminelle, die die Twint-Accounts ihrer Opfer übernehmen wollen.

Betrüger missbrauchen Twint für fiese Masche

Die Kantonspolizei Zürich warnt in einem Post auf X und auf der Webseite cybercrimepolice.ch vor der neuen linken Tour.

Den Empfängerinnen und Empfängern der E-Mail wird mitgeteilt, dass sie einen Treuebonus erhalten hätten. Um diesen einzulösen, müsse man seine Twint-Kontodaten angeben. Wer auf den Link klickt, wird aufgefordert, seine Personalien und die Telefonnummer der Bank anzugeben, über welche man die Twint-App installiert hat.

Eigener Zugang wird gesperrt

Per SMS erhalten die Opfer einen Code, den sie eingeben sollten. Die Kriminellen versuchen dann ein neues Gerät mit dem bestehenden Account zu verknüpfen. Haben diese das geschafft, verliert man seinen eigenen Twint-Zugang und hat keine Kontrolle mehr.

Die Kantonspolizei rät daher:

  • E-Mail ignorieren
  • Folge niemals Links aus E-Mails, SMS, etc. oder von anderen Websites, da diese optisch verändert sein können
  • Twint wird Sie niemals per E-Mail, SMS, Telefon oder Post nach Finanzangaben oder Passwörtern fragen, ausser zur Identifizierung durch den Support, wenn Sie diesen kontaktieren
  • Gebe nie sensible Daten von dir preis, wenn du vorgängig keine gründlichen Abklärungen getätigt hast

Sollte es schon zu spät sein und du hast deine Daten preisgegeben, rät die Polizei folgendes:

  • Informiere umgehend dein Finanzinstitut und lasse die involvierten Zugangsdaten sperren
  • Ändere sofort dein Passwort des Twint-Accounts sowie von weiteren Accounts mit denselben Login-Daten
  • Begebe dich nach telefonischer Voranmeldung zu deiner örtlichen Stelle der Kantonspolizei und erstatte Anzeige.
Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(roa)

veröffentlicht: 11. April 2024 19:00
aktualisiert: 11. April 2024 19:00
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch