Zürich
Kanton Zürich

GC-Fan beklaut Teenager und muss 500 Franken Busse zahlen

Schöfflisdorf ZH

GC-Fan beklaut Teenager und muss 500 Franken Busse zahlen

01.06.2023, 07:19 Uhr
· Online seit 01.06.2023, 07:14 Uhr
Im April 2022 gerieten sich jugendliche GC- und FCZ-Fans fernab des Fussballstadions in die Haare. Die FCZ-Fans wurden bestohlen, der 20-jährige GC-Anhänger nun verurteilt. Nach der Tat verbrachte er eine Nacht in Haft.
Anzeige

Es ist der 25. April 2022 um 16.15 Uhr. In Teilen des Kantons Zürich sind Schulferien, so auch in Schöfflisdorf im Wehntal. Zwei Teenager, 13 und 14 Jahre alte Knaben, sind im Dorf unterwegs. An einer Kreuzung treffen die beiden auf einen 20-Jährigen.

Es treffen aber nicht irgendwelche Jugendliche aufeinander. Es treffen zwei Fan-Lager aufeinander. Die beiden jüngeren sind gemäss Informationen von ZüriToday dem FCZ zuzuordnenden, der Ältere ist GC-Anhänger.

Mützen und FCZ-Sticker geklaut

Aus dem Strafbefehl, welchen ZüriToday einsehen konnte, geht in den Grundzügen hervor, was dann geschah. «Der Beschuldigte trat an die Geschädigten heran und forderte diese auf, ihre Taschen zu zeigen», schreibt die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland im Strafbefehl. Der GC-Fan griff dann in die Taschen der FCZ-Anhänger, stahl zwei Mützen, Stifte, eine Spraydose und mehrere FCZ-Sticker.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Eine Nacht in Haft – 500 Franken Busse

Zwei Tage nach dem Vorfall klickten beim 20-jährigen Täter die Handschellen, es ist ein Logistiker aus der Region. Er musste die Nacht vom 27. auf den 28. April 2022 in Polizeihaft verbringen.

Nun wurde er per Strafbefehl verurteilt. Der junge GC-Fan muss eine Busse von 500 Franken bezahlen. Die Zeit in Haft wird im angerechnet, die Busse verringert sich um 200 Franken. Dazu kommen jedoch noch die Verfahrensgebühren von 1100 Franken. Für diese muss der GC-Fan ebenfalls aufkommen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig.

veröffentlicht: 1. Juni 2023 07:14
aktualisiert: 1. Juni 2023 07:19
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch