Kanton Zürich

Arbeitslosenquote steigt um 0,1 Prozent – doch das ist eine gute Nachricht

9. Januar 2023, 10:50 Uhr
Die Arbeitslosenquote im Kanton Zürich hat sich im Dezember um 0,1 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent leicht erhöht. Das ist der erste Anstieg seit fast zwei Jahren und er fällt viel geringer aus, als zu dieser Jahreszeit zu erwarten wäre.
Anzeige

Ende Dezember waren 14'566 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich als arbeitslos gemeldet, wie die Volkswirtschaftsdirektion am Montag mitteilte. Das sind 747 Personen mehr als im November. Bereinigt um saisonale Effekte nahm die Arbeitslosigkeit jedoch sogar um 595 Personen ab.

Verantwortlich für den leichten Anstieg ist zum grossen Teil das Baugewerbe, wo die Zahl der Arbeitslosen - wie üblich zu dieser Jahreszeit - deutlich zugenommen hat. Die Zahl der offenen Stellen sank um 1999 auf 6456, am meisten gesucht waren Köche und Servicekräfte.

In den nächsten Monaten dürfte das Wachstum der Wirtschaft nicht einbrechen, aber sich wohl verlangsamen, wie es in der Mitteilung heisst. Die Fachleute rechnen daher damit, dass die Lage am Arbeitsmarkt stabil bleibt, selbst wenn die Arbeitslosigkeit in den nächsten zwei Monaten saisonal bedingt noch etwas steigen könnte.

(sda/osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 9. Januar 2023 10:51
aktualisiert: 9. Januar 2023 10:51