Wetter in Zürich

Kalte Nächte, warme Tage: Woher kommen die krassen Temperaturunterschiede?

11. April 2022, 11:30 Uhr
T-Shirt oder Pullover? Winter- oder Jeansjacke? Die morgendliche Outfitwahl ist derzeit schwierig. Während die Temperaturen in der Nacht noch um den Gefrierpunkt liegen, steigt das Thermometer heute im Verlauf des Tages auf bis zu 16 Grad. Meteorologe Roger Perret erklärt, wieso es im Moment so grosse Temperaturunterschiede gibt.
Nach dem kurzzeitigen Wintereinbruch kann man jetzt wieder die Sonne geniessen.

Der Hauptgrund für die grossen Unterschiede sind die nach wie vor langen Nächte, erklärt Roger Perret von Meteonews. Am Tag ist die Sonne zwar bereits stark, die Nächte sind aber noch so lange, dass die Temperaturen schnell wieder sinken. «Zudem war die letzte Nacht sehr klar», sagt Perret weiter. «Wenn der Himmel in der Nacht bedeckt ist, wärmen die Wolken wie eine Decke, die über uns liegt und eine starke Abkühlung verhindert.»

In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen tagsüber auf über 20 Grad. Damit dürften auch die Nächte wärmer werden. Ausserdem steigt die Grundtemperatur durch die zunehmende Tageslänge weiter.

Viel Sonne über die Ostertage

Perret wagt es schon, eine Prognose fürs Osterwochenende zu stellen. Ursprünglich habe man mit kühlen Temperaturen von rund 10 Grad gerechnet. Mittlerweile sehe es aber immer besser aus. Er rechne mit rund 15 Grad ab Freitag. Während am Donnerstag noch einige kurze «Störungen» mit Regen möglich seien, sollte es am Karfreitag und am Wochenende sonnig und trocken werden. Im Süden dürfte das Thermometer sogar auf über 20 Grad steigen. Noch sei die Prognose aber wackelig, so Perret.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 11. April 2022 13:08
aktualisiert: 11. April 2022 13:08
Anzeige