Zürich

In Meilen kann man aus dem Gefängnis ausbrechen

Escape-Room

In Meilen kann man aus dem Gefängnis ausbrechen

· Online seit 29.08.2023, 11:38 Uhr
Seit 2022 ist das Bezirksgefängnis in Meilen geschlossen – jetzt sorgt es für Unterhaltung. Das Gebäude wird im September zum Escape-Room umfunktioniert.
Anzeige

Zuletzt diente das Bezirksgefängnis in Meilen als Quarantänestation für Gefangene der Vollzugseinrichtung. Seit 2022 ist das Gebäude geschlossen und leer. Nun soll es wieder mit Leben gefüllt werden – dieses Mal aber zum Vergnügen. Vom 1. bis 30. September können Ausbruchswillige den Escape-Room «Freiheit Meilenwelt» besuchen.

Hilfe bei erfahrenen Escapern

Annina Sonnenwald von der gemeinnützigen Organisation «Ausbruch Gefängnis Theater Schweiz» hat von dem leeren Gefängnis erfahren und wollte den ehemaligen Knast als Theater-Plattform nutzen, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt.

«Der ursprüngliche Plan war, die Besuchenden eine Dreiviertelstunde in eine Einzelzelle einzusperren, damit sie spüren, wie es ist, eingesperrt zu sein.» Doch nach ihrem privaten Besuch in einem Escape-Room war für Sonnenwald klar, was aus den Räumlichkeiten werden soll. Hilfe holte sie sich für die Umsetzung bei der Zürcher Firma The Escape.

Ausbruch inklusive Führung

Ab dem September sind die 32 alten Gefängniszellen für die Bevölkerung zum Ausbruch geöffnet. Nach erfolgreicher Flucht gibt es eine Führung durchs Gebäude von Mitarbeitenden des Amts für Justizvollzug und Wiedereingliederung.

Auch der ehemalige Gefängnisdirektor Fritz Hösli ist bei den Führungen dabei. Während sieben Jahren hatte er die Leitung und kennt alle Verstecke und Tricks – und hat einige Storys auf Lager. Er selbst brauchte 32 Minuten, um dem Escape-Room zu entkommen.

(joe)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 29. August 2023 11:38
aktualisiert: 29. August 2023 11:38
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch