Gewitter über Zürich

Heftiger Regen setzt Stäfa unter Wasser

23. Juni 2022, 09:12 Uhr
Die Gewitter vom Mittwochabend spülte die ganze Schweiz gut durch. In Wädenswil am Zürichsee fielen ganze 17,7 Liter Regen pro Quadratmeter und in Stäfa flutete der Regen die Strassen. Am Donnerstag sollen erneut heftige Gewitter übers Land ziehen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / ZüriToday

Am Mittwochabend kam für viele Schweizerinnen und Schweizer die heiss ersehnte Abkühlung in Form von Regen und Gewitter. Besonders stark vom Niederschlag betroffen waren die Gebiete rund um den Zürichsee. In Stäfa wurde die Fussgängerzone am gestrigen Mittwochabend zu einem reissenden Fluss, wie das Video einer Surfschule zeigt.

Regengüsse fluten das Zürichsee-Ufer

Schäden habe der Regen, zumindest bei ihnen, keine hinterlassen, schreiben die Surf- und Wakeboard-Profis. Als «kurz aber heftig», schildern sie die Situation.

Anders sieht es in Rüti ZH aus. Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilt, sind vier Autos durch umgestürzte Bäume beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. In Wädenswil und Stäfa hat die Polizei Meldung über Schachtdeckel erhalten, die es durch die Wassrmassen «gelupft» hat.

Über die gesamte Schweiz gesehen konnte sogar ein neuer Rekord gemessen werden. Wie MeteoNews schreibt, konnten am Mittwoch deutlich über 20'000 Blitze gemessen werden.

Starkwind, Hagel und Sturmböen am Donnerstag

Auch für den heutigen Donnerstag sind wieder heftige Gewitter vorhergesagt. Wie SRF Meteo auf Twitter schreibt, ist bereits ab dem Nachmittag bis in den Abend mit Starkwind, Hagel und Sturmböen zu rechnen. Der Rat: Storen einziehen. Aus Erfahrung vom letzten Jahr vielleicht auch das Trampolin kurzzeitig abmontieren, damit es nicht bei den Nachbarn am Ende der Strasse im Garten landet.

Auch in Schaffhausen wüteten diese Woche Unwetter. Am Dienstagabend drang Wasser ins Studio des regionalen Fernsehsenders ein:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / BRK News

(roa)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 23. Juni 2022 07:24
aktualisiert: 23. Juni 2022 09:12
Anzeige