Zürich
Glarus

Autodieb liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Glarner Polizei

Verkehr

Autodieb liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Glarner Polizei

· Online seit 09.12.2023, 20:26 Uhr
Ein 32-jähriger Autodieb hat sich am Samstagvormittag einer Polizeikontrolle in Näfels GL entzogen und ist mit massiv übersetzter Geschwindigkeit bis auf den Urnerboden - die Passhöhe des Klausenpasses - geflohen. Dort konnte ihn die Polizei verhaften.
Anzeige

Der 32-Jährige habe das Auto einen Tag zuvor gestohlen und fuhr trotz Ausweisentzug, schrieb die Glarner Kantonspolizei am Samstag in einer Mitteilung. Bei seiner Flucht beging er mehrere waghalsige Verkehrsmanöver und kollidierte auch mit einem anderen Fahrzeug.

Die Polizei verlor ihn zwischenzeitlich aus den Augen, hiess es auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bei der Polizei. Nur dank Bevölkerungshinweisen gelang es den Beamten schliesslich, den Mann ausfindig zu machen. Die Festnahme gelang schliesslich im Dorf auf dem Urnerboden im Zimmer des Geflüchteten.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Strecke in der Hälfte der Zeit

Die Verfolgungsjagd hat laut der Polizei rund 30 Minuten gedauert. Für die fast 40 Kilometer lange Strecke zwischen Näfels und dem Urnerboden braucht man bei normaler Geschwindigkeit eine knappe Stunde.

Der Autofahrer befindet sich nun in Polizeihaft und musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

(sda/log)

veröffentlicht: 9. Dezember 2023 20:26
aktualisiert: 9. Dezember 2023 20:26
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch