Zuwachs aus Schweden

Gibts bald Elch-Babys im Wildnispark Zürich?

22. Juni 2022, 11:27 Uhr
Eine einjährige Elchkuh aus einem Zoo in Schweden ist seit Ende April im Wildnispark Zürich zu Hause. Nachdem das neue Mitglied des Wildnisparks Zürich einen Monat in Quarantäne war, darf es endlich seine Elchfreunde kennenlernen und lässt auf Nachwuchs hoffen.

Seit einem Monat lernt die Elchkuh aus Schweden ihre neue Umgebung im Wildnispark Zürich kennen und passt sich an Klima und Nahrungsmöglichkeiten an. Von den Besuchern konnte sie bereits bewundert werden.

Vor Inzucht bewahrt

«Nach der Quaräntäne und einem Gesundheitscheck ist die Elchkuh nun bereit für die Zusammenführung mit unseren anderen Elchen», wird Martin Kilchenmann, Leiter des Bereichs Tiere, in einer Mitteilung zitiert.

Die zwei bisherigen Elche sind ein Muttertier und ihr dreijähriger Sohn. Da Elchstiere bereits nach 16 Monaten geschlechtsreif werden, mussten die beiden in den vergangenen zwei Jahren jeweils im Herbst voneinander getrennt leben.

Kommt da Nachwuchs?

Der Plan bei der Zusammenführung der drei Tiere sieht vor, zuerst den jungen Stier und die neue Elchkuh miteinander bekannt zu machen. Sollte dies gut klappen, darf der Tierpark auf Elch-Nachwuchs im nächsten Frühling hoffen.

(hap)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 22. Juni 2022 11:27
aktualisiert: 22. Juni 2022 11:27
Anzeige