Zürich

Gegenstand durchschlägt Zugscheibe und verletzt Lokführer

Zürich Enge

Gegenstand durchschlägt Zugscheibe und verletzt Lokführer

13.09.2023, 15:37 Uhr
· Online seit 13.09.2023, 14:39 Uhr
Ein Gegenstand im Zug ist der Grund für einen Streckenunterbruch zwischen Wollishofen und Wiedikon. Der Lokführer wurde dadurch verletzt, wie es bei der Polizei auf Anfrage heisst. Ein Gleis wurde gesperrt.

Quelle: Leserreporter / ZüriToday / Linus Bauer Beitrag vom 13. September 2023

Anzeige

Der Bahnverkehr auf der Strecke Zürich HB und Thalwil war am Mittwoch zwischen Zürich Wiedikon und Zürich Wollishofen unterbrochen. Der Grund dafür war ein «Hindernis auf den Gleisen», wie die SBB auf ihrer Webseite schrieb.

Die Stadtpolizei Zürich präzisiert auf Anfrage: «Im Ulmbergtunnel Richtung Wollishofen kam es zu einem Ereignis mit einem Gegenstand, welcher in die Scheibe flog. Dadurch verletzte sich der Lokführer leicht». Man kläre derzeit ab, um welchen Gegenstand es sich handle, der den Lokführer traf – ob dieser sich schon im Zugabteil befand und wie der genaue Ablauf des Vorfalls war.

Die Einschränkung dauerten gemäss SBB bis 15 Uhr. Betroffen waren die Linien S2, S8, S24. Es sei mit Verspätungen, Ausfällen und Umleitungen zu rechnen, so die SBB.

(nib)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 13. September 2023 14:39
aktualisiert: 13. September 2023 15:37
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch