Zürich

Feuerwehr evakuiert 286 Personen wegen Brand aus Zürcher Schulhaus Hirschengraben

Beim Hirschengraben

Feuerwehr evakuiert 286 Personen wegen Brand aus Zürcher Schulhaus

13.04.2023, 12:57 Uhr
· Online seit 13.04.2023, 12:06 Uhr
Am Donnerstagvormittag hat es im Schulhaus Hirschengraben in der Zürcher Innenstadt gebrannt. Die Feuerwehr musste ausrücken und wegen starken Rauchs mehr als 200 Schülerinnen und Schüler in Sicherheit bringen.

Quelle: ZüriToday / Olivia Eberhardt / Beitrag vom 13. April 2023

Anzeige

Wie ein ZüriReporter berichtet, ist im Schulhaus Hirschengraben in der Stadt Zürich am Morgen ein Brand ausgebrochen. Nach Angaben von Urs Eberle, Sprecher von Schutz und Rettung Zürich, konnte das Feuer rasch gelöscht werden. Allerdings sei es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Aufgrund des Vorfalls mussten 286 Personen aus dem Schulhaus evakuiert werden – Primarschülerinnen, Sekundarschüler und Lehrkräfte. Sie seien alle wohlauf. Verletzte gab es gemäss Schutz und Rettung keine.

«Schüler haben frei heute»

Die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte können derzeit nicht zurück ins Gebäude. «Die Schadstoffwerte müssen aufgrund der grossen Rauchentwicklung weiter geprüft werden», sagt Urs Eberle von Schutz und Rettung. Was heisst das für den Schulbetrieb?

«Die Schülerinnen und Schüler haben heute frei», sagt Marc Caprez, Sprecher des Stadtzürcher Schul- und Sportdepartements auf Anfrage. «Kein Kind bleibt unbetreut.» Man habe die Sekundarschülerinnen und Primarschüler entweder nach Hause geschickt oder eine Betreuung organisiert.

Nach dem Brand wurde ein Grossteil der 286 evakuierten Personen in den gegenüberliegenden Musiksaal des Konservatoriums gebracht. «Von dort aus wurden die Betreuungsmöglichkeiten organisiert», so Caprez. «Die Evakuierung verlief absolut problemlos.»

(nib/jos)

veröffentlicht: 13. April 2023 12:06
aktualisiert: 13. April 2023 12:57
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch