13 Fälle in Zürich

Diese Personen werden vermisst – für immer?

Orgetorix Kuhn, 31. August 2022, 18:36 Uhr
Über ein Dutzend Menschen sind im Kanton Zürich zurzeit als vermisst gemeldet. Einige davon schon seit Jahren. Was ist mit Angela Yanez, Paul Burri oder Shresta Bhutia geschehen? Diese Frage treibt neben den Angehörigen auch die Polizei um, auch über ein Jahrzehnt nach dem Verschwinden.

Aktuell sind im Kanton Zürich 13 Personen als vermisst gemeldet. Die Kantonspolizei Zürich listet sie auf ihrer Webseite auf. Es sind fünf Frauen und sieben Männer. Zum Zeitpunkt des Verschwindens waren sie zwischen 20 und 84 Jahre alt.

Han Mei Forster, 43 Jahre, Hochfelden

Han Mei Forster wird seit dem 6. September 2011 vermisst. Die 43-Jährige wurde aber erst Mitte des damaligen Monats als vermisst gemeldet. Gemäss der Meldung auf der Webseite der Kantonspolizei Zürich hat die Polizei zusammen mit der Staatsanwaltschaft für schwere Gewaltdelikte intensiv ermittelt. Auch in China wurde nach Han Mei Forster gesucht, erfolglos.

Im November 2011 und im Januar 2012 suchte die Kantonspolizei Zürich mittels einer Öffentlichkeitsfahndung nach Han Mei Forster. Auch Hinweise, dass sie im August 2012 in Zürich gesehen wurde, brachten keinen Erfolg. Die Frau aus Hochfelden im Zürcher Unterland wurde bis heute nicht gefunden. Für Hinweise hat die Kantonspolizei sogar eine Belohnung von 10'000 Franken ausgesetzt.

Paul Burri, 55 Jahre, Pfäffikon/ZH

Paul Burri wird seit dem 3. Juni 2009 vermisst. Als er an diesem Mittwoch im Juni zuletzt gesehen wurde, trug er Jeans und ein buntes Hemd. Die Polizei vermutet, dass der 55-Jährige ertrunken ist. Denn ein bis heute unbekannter Mann hatte an diesem Tag bei einer Bootsvermietung ein Stehruderboot gemietet. Das Boot wurde rund zwei Stunden nach der Vermietung verlassen auf dem Pfäffikersee gefunden. Vom Mieter fehlte jede Spur. Ob es sich dabei tatsächlich um Paul Burri gehandelt hat, ist bis heute unklar.

Dolma Tsering Shrestha Bhutia, 39 Jahre, Birmensdorf

Dolma Tsering Shrestha Bhutia wird seit dem 15. April 2011 vermisst. Den genauen Zeitpunkt des Verschwindens kann die Kantonspolizei Zürich nur eingrenzen. In der Vermisstenanzeige schreibt sie «zirka Freitag, 15. April». Zuletzt gesehen wurde die Inderin an ihrem Wohnort in Birmensdorf. Angehörige der Tibetisch sprechenden Frau haben nach dem Verschwinden mehrfach Post von ihr erhalten. Die wurde aus verschiedenen Orten in der Schweiz versandt. Ein letztes Lebenszeichen gab es im Dezember 2011. Seither fehlt von Shrestha Bhutia jede Spur.

Angela Yanez Iza, «Celina», 20 Jahre, Zürich

Angela Yanez Iza wird seit den frühen Morgenstunden des 29. Juli 2007 vermisst. Zuletzt gesehen wurde die junge Frau zwischen 03.15 Uhr und 03.45 Uhr am Strassenrand beim Sihlquai 255 in Zürich. Die 20-Jährige arbeitete als Prostituierte auf dem Strassenstrich. Was nach 04.00 Uhr geschah, ist unklar. «Celina», wie sie als Prostituierte genannt wurde, war zuletzt in der Nähe von Bonn gemeldet. Über ihren Verbleib ist nichts bekannt.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 31. August 2022 18:35
aktualisiert: 31. August 2022 18:36
Anzeige