Zürich

Diese Kandidaten schlägt die Zürcher SVP für den Ständerat vor

Entscheidung Ende März

Diese Kandidaten schlägt die Zürcher SVP für den Ständerat vor

15.03.2023, 07:05 Uhr
· Online seit 15.03.2023, 07:04 Uhr
Die SVP Zürich hat am Dienstag die Nationalräte Gregor Rutz und Alfred Heer für den Ständerat vorgeschlagen. Die Partei entscheidet am 28. März definitiv, wer der beiden für die Wahl in den Ständerat ins Rennen geschickt wird.
Anzeige

Der kantonale Vorstand habe am Dienstag entschieden, Alfred Heer und Gregor Rutz für den Ständerat zu nominieren, sagt Alt Regierungsrätin und Präsidentin der Findungskommission Rita Fuhrer in einem Video auf Facebook. «Wir haben zwei super Kandidaten für den Ständerat vorgeschlagen», führt sie aus.

«Erfahrene und kompetente Kandidaten»

Er sei glücklich, diese «zwei sehr erfahrene und kompetente Kandidaten» präsentieren zu können, sagt auch Domenik Ledergerber, Präsident der Zürcher SVP in einer Mitteilung, die dem «Tages-Anzeiger» vorliegt. Die Delegierten werden am 28. März entscheiden, wen sie ins Rennen schicken.

Das sind die Kandidierenden der anderen Parteien

Die Wahlen finden diesen Herbst statt. Bisher vertraten Daniel Jositsch von der SP und Ruedi Noser von der FDP den Kanton Zürich im Ständerat. Noser tritt nicht mehr an. Die FDP will ihren Sitz jedoch mit Regine Sauter verteidigen.

Auch die anderen Parteien hatten zuvor ihre Ständerats-Kandidierenden präsentiert. Die GLP schickt Tiana Moser ins Rennen, die Grünen Daniel Leupi. Für die Mitte tritt Philipp Kutter an, der sich nach einem schweren Skiunfall Anfang Februar im Paraplegikerzentrum Nottwil befindet.

(gin)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. März 2023 07:04
aktualisiert: 15. März 2023 07:05
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch