Für Daheimgebliebene

Das können Kinder und Jugendliche in den Schulferien unternehmen

27. Juli 2022, 10:33 Uhr
Fünf Wochen Schulferien in Zürich und nichts los? In und um die Region gibt es ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten – sowie eine Schnitzeljagd, Streetart oder Büchertausch. Lese dich hier durch unsere Tipps für abwechslungsreiche Ferien.
Anzeige

Wir befinden uns Mitten in den Schulferien. Einige Kinder sitzen jetzt vielleicht mit der Familie am Strand oder sind mit 30'000 anderen «Gspändli» im riesigen Bundeslager der Pfadi.

Quelle: TeleZüri

Für alle Kids, die jetzt aber noch zuhause hocken und noch nach einer spannenden Ablenkung suchen, haben wir ein paar Ferienaktivitäten zusammengestellt:

Sportcamps

Für ein paar Tage Reiten, Biken oder Tennisspielen – in Zürich und Umgebung gibt es ein breites Angebot an Sportcamps für Kinder sowie Jugendliche. Vielleicht willst du ja mal etwas ganz Neues ausprobieren. Wie wäre es denn mit Windsurfen oder Freestyle-Skateboarden? Hier findest du eine Übersicht zu diversen Sportcamps, bei denen du dich jetzt noch anmelden kannst.

Apropos Sportcamp: In Zollikon fand letzte Woche ein Schachcamp statt! Während fünf Tagen lernten 22 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren die ersten Tipps und Tricks für das jahrhundertealte Brettspiel:

Quelle: ZüriToday / Robin Luijten

Streetart, Naturkosmetik und Affenfrühstück

Unter dem Namen «Ferienpass» findet man in diversen Regionen ein breitgefächertes Angebot an Ferienaktivitäten. Die Kinder und Jugendlichen können beispielsweise einen Roboter programmieren, Speckstein schleifen, selbst Naturkosmetik herstellen oder den Affen im Zoo Zürich das Frühstück servieren. Hier die Links zu den verschiedenen Angeboten in deiner Region:

Geocaching

Wie die offizielle Website so schön beschreibt, ist Geocaching eine «Schnitzeljagd mit Satellitenunterstützung». Alles was man dazu braucht, ist ein GPS – es reicht auch ein einfaches Smartphone. Auf der Website www.geocaching.com oder auf der App befinden sich die Koordinaten des Schatzes – auch «Cache» genannt.

Und schon geht die eigentliche Pfadfinderarbeit los: suchen, suchen, suchen. In der Regel findet man ein Logbuch im Schatz und andere kleine Tauschgegenstände. Das heisst: Wenn du eine kleine Trophäe mitnimmst, lässt du auch selbst einen gleichwertigen Gegenstand zurück.

Büchertausch

Brauchst du noch ein gutes Buch für auf Liegestuhl? In und um Zürich gibt es jede Menge «Tauschbibliotheken» oder öffentliche Bücherschränke. Diese sind rund um die Uhr geöffnet. Und so funktioniert es: Schnapp dir ein Buch aus dem Schrank oder bring dein eigenes in die Bücherzelle. Hier findest du eine Übersicht von Bücherschränken in Zürich.

(lea)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 27. Juli 2022 10:33
aktualisiert: 27. Juli 2022 10:33