Eine Ära endet

Das Eis im Hallenstadion taut ein letztes Mal ab

Joelle Maillart, 29. Juli 2022, 14:16 Uhr
Nach 72 Jahren haben die ZSC Lions die grösste Mehrzweckhalle der Schweiz Ende April endgültig verlassen. Jetzt steht ein zweiter Abschied für das Hallenstadion an: Das Eisfeld wird zum letzten mal abgetaut.

Nach dem Auszug der ZSC Lions aus dem Hallenstadion hat die Mehrzweckhalle in Oerlikon die Sommerpause für einen Umbau genutzt – das Eisfeld muss weg und wird mit einem Betonboden ersetzt, wie das Stadion im Mai ankündigte. Das erleichtere zukünftig den Aufbau bei Konzertveranstaltungen.

Der Eismeister des Hallenstadions war jedes Mal gefordert, nicht nur in der Planung der Mitarbeiter, sondern auch im logistischen Bereich. Ein Umbau vom Eishockey-Layout zur Konzertkulisse bedurfte jeweils 150 Arbeitsstunden. Für Eis-Veranstaltungen wie «Art on Ice» oder «Eiskunstlaufwettkämpfe» komme fortan jeweils ein temporäres Eisfeld zum Einsatz.

Die ZSC Lions huschen künftig in der Swiss-Life-Arena in Altstetten übers Eis. Mit ihrem Umzug werde es im Hallenstadion zu keinen Terminkollisionen mit anderen Events mehr kommen.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 29. Juli 2022 12:43
aktualisiert: 29. Juli 2022 14:16
Anzeige