Zürich

Dachstockbrand in Stäfa fordert hohen Sachschaden

Rauch steigt auf

Dachstockbrand in Stäfa fordert hohen Sachschaden

10.07.2023, 09:41 Uhr
· Online seit 09.07.2023, 20:35 Uhr
Am Sonntagabend waren dicke graue Rauchwolken über der Gemeinde Stäfa an der Goldküste zu sehen. Ein Einfamilienhaus war in Brand geraten. Der Sachschaden ist hoch.
Anzeige

Am frühen Sonntagabend meldeten ZüriReporter, dass es in der Gemeinde Stäfa am Zürichsee brenne. Dicke Rauchwolken seien zu sehen. Die Kantonspolizei Zürich bestätigte auf Anfrage den Brand. Dieser sei kurz nach 19 Uhr in einem unbewohnten Einfamilienhaus ausgebrochen.

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bewohnerschaft eines Nachbarhauses vorsorglich evakuiert. Sie konnten später in die Liegenschaft zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache wird nun abgeklärt – im Vordergrund steht jedoch Verdacht auf Brandstiftung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(baz)

veröffentlicht: 9. Juli 2023 20:35
aktualisiert: 10. Juli 2023 09:41
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch