Zürich

Credit Suisse zieht aus Quadro Towers in Oerlikon aus – viele freie Büroflächen

Oerlikon

Adieu Credit Suisse – riesige Büroflächen werden im CS-Tower frei

13.03.2024, 13:22 Uhr
· Online seit 12.03.2024, 07:07 Uhr
Die Credit Suisse zügelt aus dem CS-Tower in Oerlikon. Aktuell sind in den Quadro Towers 36‘000 Quadratmeter Bürofläche ausgeschrieben. Diverse Anfragen für unterschiedliche Nutzungen seien eingegangen, heisst es bei der Besitzerin.

Quelle: ZüriToday / Linus Bauer / Rochus Zopp

Anzeige

«Firmen-Standort mit Strahlkraft» – wirbt ein Plakat im Innenhof der Hagenholzstrasse. Dort befindet sich der bekannte CS Tower. Die Credit Suisse, die von der UBS übernommen wurde, war bislang eine der Hauptmieterinnen der Türme.

«Wie bereits im Frühjahr 2023 kommuniziert, hat die Credit Suisse den Mietvertrag mit der Eigentümerschaft der Liegenschaft an der Hagenholzstrasse 20/22 in Zürich-Oerlikon per 31. Juli 2024 gekündigt», bestätigt UBS-Mediensprecher Maurice Labhart gegenüber ZüriToday.

Sitzungszimmer mit «spektakulärem Weitblick»

In den Quadro Towers, so lautet der offizielle Name der Gebäude in Oerlikon, werden damit tausende Quadratmeter Büroflächen frei. «Zum aktuellen Stand der Neuausschreibung können wir sagen, dass insgesamt 36‘000 Quadratmeter Bürofläche mit einem bereits hochstehenden Innenausbau ab Sommer 2025 zum Bezug angeboten werden», sagt Christian Brütsch, Mediensprecher der Pensionskasse BVK, Besitzerin der Gebäude.

Die Flächen können laut Brütsch beinahe beliebig miteinander kombiniert oder unterteilt werden. Zu haben gibt es diese ab einem Mietzins von 290 Franken pro Quadratmeter. Die kleinste verfügt über 2500 Quadratmeter. «Wir haben seit der Ausschreibung diverse Anfragen für unterschiedliche Nutzungen des Quadro Towers», sagt Brütsch.

Die Towers bieten den neuen Mietenden laut der Website mit der Ausschreibung «praktische und exklusive Services im Haus». Dazu zählen etwa ein Sitzungszimmer im 24. und 25. Stock «mit spektakulärem Weitblick». Die Tower Bar & Lounge im obersten Stockwerk wirbt für Drinks und Imbisse «mit fantastischer Rundsicht». Auch gibt es in den Stockwerken einen Fitnessbereich mit «Panoramablick über die Stadt».

Arbeiten im Uetlihof

An 85 Standorten werden die Filialen der UBS und der CS zusammengelegt, wie die Grossbank kürzlich bekannt gab. Die Pilotphase beginnt im April. Einen weiteren Stellenabbau kündigte die UBS für die zweite Jahreshälfte an.

Bereits 2023 gab die CS bekannt, dass die Bankerinnen und Banker vor allem im Uetlihof arbeiten werden. Sie strebten eine verbesserte Nutzung der Kapazitäten in ihren anderen Gebäuden an, insbesondere im Uetlihof, wo ein langfristiger Mietvertrag bestehe.

Damit dürfte künftig noch ein Stück CS-Geschichte mitschwingen. «Im Betriebsgebäude Uetlihof schlägt das Herz der Credit Suisse AG», schrieb die CS vor der Fusion auf ihrer Website.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 12. März 2024 07:07
aktualisiert: 13. März 2024 13:22
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch