Zürich

Bund bewilligt Projekt für Renaturierung der Glatt beim Flughafen

Umwelt

Bund bewilligt Projekt für Renaturierung der Glatt beim Flughafen

· Online seit 18.08.2022, 11:01 Uhr
Die Glatt kann auf einem rund drei Kilometer langen Abschnitt in der Nähe des Flughafens renaturiert werden. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat ein entsprechendes Projekt genehmigt.
Anzeige

Durch die Wiederherstellung eines naturnahen Flusslaufs zwischen Tolwäng und Fromatt westlich des Flughafens soll das Ökosystem aufgewertet und der Naherholungsraum für die Bevölkerung erweitert werden, wie das UVEK am Donnerstag mitteilte.

Die auf einer Länge von rund drei Kilometern heute kanalisierte Glatt soll verlegt und verbreitert werden. Das Bachbett wird so angelegt, dass sich der Fluss seinen natürlichen Lauf innerhalb gewisser Grenzen selbst suchen kann.

Mit dem Projekt werden ökologische Ersatzflächen geschaffen, mit denen durch künftige Flughafenprojekte entstehende Verluste von schützenswerten Lebensräumen kompensiert werden.

Das Renaturierungs-Projekt war 2018 gemeinsam von der Flughafen Zürich AG und dem Kanton Zürich beim Bund eingereicht worden.

veröffentlicht: 18. August 2022 11:01
aktualisiert: 18. August 2022 11:01
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch