Zürich

Brand in Andelfingen – hoher Sachschaden

Haus ist unbewohnbar

Dachstockbrand in Andelfingen fordert hohen Sachschaden

· Online seit 30.06.2024, 15:02 Uhr
In der Nacht auf Sonntag ist im Dorfkern von Andelfingen der Dachstock eines Riegelhauses in Brand geraten. Es entstand ein hoher Sachschaden. Es gab keine Verletzten.

Quelle: TeleZüri / Daniel Fernandez / CH Media Video Unit / Katja Hug

Anzeige

Kurz nach 2.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Riegelhaus im Dorfkern brenne. Gemäss ersten Erkenntnissen brach das Feuer aus zurzeit nicht geklärten Gründen in einem freistehenden Schopf im Garten der Liegenschaft aus und griff anschliessend auf das Wohnhaus über. Dies teilte die Kantonspolizei am Sonntag mit.

Die Bewohner konnten die Liegenschaft unverletzt verlassen. Eine Bewohnerin der Nachbarliegenschaft wurde vorsorglich evakuiert; sie konnte gegen 6 Uhr zurück in ihre Wohnung.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Trotz des raschen Eingreifens der ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde der Dachstock durch den Brand zerstört. Die Einsatzkräfte konnten das Übergreifen des Feuers auf weitere Geschosse sowie benachbarte Gebäude verhindern. Die Liegenschaft ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Für die betroffene Familie konnte vorübergehend eine private Unterkunftslösung gefunden werden. Den entstandenen Sachschaden kann die Polizei noch nicht beziffern. Sie geht jedoch von mehreren 100'000 Franken aus.  

Die Brandursache ist noch unbekannt, der Brandermittlungsdienst ermittelt. Brandstiftung steht laut der Polizei jedoch nicht im Vordergrund.

(bza)

veröffentlicht: 30. Juni 2024 15:02
aktualisiert: 30. Juni 2024 15:02
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch