Albisgüetli-Tagung

Berset gibt der Zürcher SVP zum zweiten Mal einen Korb

14. Januar 2023, 10:38 Uhr
Bundespräsident Alain Berset (SP) tritt am 20. Januar nicht an der Albisgüetli-Tagung der Zürcher SVP auf. Damit gibt Berset der Zürcher SVP schon zum zweiten Mal einen Korb.
Bundespräsident Alain Berset wird an der Albisgüetli-Tagung der Zürcher SVP nicht dabei sein. (Archivbild)
© KEYSTONE/Peter Klaunzer
Anzeige

Bersets Departement bestätigte am Samstag auf Anfrage Medienberichte vom gleichen Tag. Bereits 2018, im ersten Präsidialjahr Bersets, trat der Freiburger nicht im Zürcher Schützenhaus auf.

Das Eidgenössische Departement des Innern gab keinen Grund für Bersets Absage an, bestätigte aber, dass Berset eingeladen worden war. Die SVP lädt traditionellerweise die amtierende Bundespräsidentin oder den amtierenden Bundespräsidenten ein. Auf dem Programm der diesjährigen Albisgüetli-Tagung stehen nun Reden unter anderem von alt Bundesrat Christoph Blocher und dem neuen SVP-Bundesrat Albert Rösti.

Im vergangenen Jahr sprach am Parteitag der Zürcher SVP der damalige Bundespräsident Ignazio Cassis (FDP). 2021 trat der damalige Bundespräsident Guy Parmelin (SVP) auf. 2020 gab auch die damalige Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (SP) der SVP Zürich einen Korb. Allerdings war Sommaruga 2015 in ihrem ersten Präsidialjahr noch im Albisgüetli aufgetreten.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die ZüriToday-App: 

(sda/oeb)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 14. Januar 2023 10:39
aktualisiert: 14. Januar 2023 10:39