Sanierung

Belvoirpark Zürich muss schliessen und entlässt 45 Mitarbeitende

16. November 2022, 17:47 Uhr
Das Restaurant Belvoirpark ist baufällig und muss saniert werden. Ende dieses Jahr schliesst das Lokal seine Pforten. Für die Mitarbeitenden müssen Anschlusslösungen gesucht werden.
Anzeige

Bis spätestens 2024 hätte das Restaurant Belvoirpark schliessen müssen, um saniert zu werden. Die Betreiberin Belvoirpark AG hat beschlossen, das Lokal aber bereits Ende 2022 dicht zu machen. «Eine Schliessung ist unausweichlich», erklärt Fred Heinzelmann, Delegierter der Belvoirpark AG in einer Medienmitteilung.

Kein leichter Entscheid

«Der Entscheid ist uns nicht leichtgefallen», sagt Heinzelmann. Die Weiterführung stand zur Diskussion. «In den vergangenen Wochen haben wir uns intensiv um Lösungen bemüht, um den Betrieb aufrechtzuerhalten», so Heinzelmann.

Weil das Restaurant aber nicht mehr rentabel bis 2024 betrieben werden könne, sei eine Schliessung unumgänglich.

Personal in Schulbetrieb übernehmen

Auch die Corona-Pandemie habe wirtschaftliche Spuren hinterlassen, so Heinzelman. Die rund 45 betroffenen Mitarbeitendem seien bereits informiert worden und die Belvoirpark AG hat einen entsprechenden Sozialplan erstellt.

«In unserer Branche sind gute Fachkräfte sehr gesucht», erklärt Heinzelmann. Darum suche man nach Anschlusslösungen für das Personal, allenfalls auch im Schulbetrieb der Hotelfachschule. Für rund die Hälfte der Mitarbeitenden sei bereits eine Lösung gefunden worden.

Über die Zukunft der Villa soll nach der Renovation entschieden werden. Verpächterin ist die Stadt Zürich.

Eine Gastro-Ära geht zu Ende. Was verbindet dich mit der Traditions-Villa? Erzähl es uns via Whatsapp oder in den Kommentaren.

(roa)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 16. November 2022 17:39
aktualisiert: 16. November 2022 17:47