Unfall in Brüttisellen

Auto kracht bei Love Ride in Töff: Mehrere Personen verletzt

Lothar Josef Lechner Bazzanella, 9. Mai 2023, 10:28 Uhr
In Wangen-Brüttisellen ist es am Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Auto krachte in einen Töff mit Seitenwagen. Mehrere Personen sind dabei verletzt worden.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

Derzeit findet der Love Ride statt, die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Biker-Szene. Am Rande dieses Anlasses ist es am Sonntag in der Zürcher Gemeinde Wangen-Brüttisellen zu einem folgenschweren Unfall gekommen, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung schreibt.

Vier Personen verletzt

Dabei ist ein Auto in einen Töff mit Seitenwagen gefahren. Erste Bilder zeigen ein Grossaufgebot der Rettungskräfte. Auch ein Helikopter ist im Einsatz. Mittlerweile ist klar, dass dabei vier Personen leicht bis schwer verletzt worden sind, wie die Kantonspolizei Zürich schreibt. Die Zürichstrasse musste während rund zwei Stunden gesperrt werden.

Auch zum Unfallhergang macht die Polizei Angaben. Demnach fuhr gegen 11.15 Uhr die erste Gruppe Motorräder des Love Rides auf der Zürichstrasse in Richtung Baltenswil. Auf Höhe der Oberen Wangenstrasse bog ein Personenwagen in die Zürichstrasse ein. Dabei kam es zur Kollision mit einem Motorradgespann aus der Gruppe.

Rettungshelikopter im Einsatz

Durch die Kollision verletzte sich der 54-jährige Motorradfahrer schwer und musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden. Die beiden Beifahrerinnen im Seitenwagen sowie der 68-jährige Personenwagenlenker wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden per Ambulanz ins Spital gefahren.

Beim Love Ride handelt es sich um eine Benefizveranstaltung zugunsten von behinderten Menschen. Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen ihren schwierigen Alltag zu erleichtern und einen Beitrag an ihre Mobilität zu leisten.

Am Abend äusserten sich die Organisatorinnen von Love Ride Switzerland: «Es geht beim Love Ride darum, Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern», sagt Chairman Bruno Leutwyler. «Ein Unfall, wie er heute passierte, ist unendlich tragisch und überschattet den Anlass. Wir wünschen den verletzten Personen von Herzen gute Besserung und sind mit unseren Gedanken bei ihnen.»

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 7. Mai 2023 13:48
aktualisiert: 9. Mai 2023 10:28