Zürich

Apple sammelt Karten-Daten in Zürich

Apple Maps

Apple sammelt Karten-Daten in Zürich

07.05.2022, 12:44 Uhr
· Online seit 07.05.2022, 09:53 Uhr
In Zürich sind derzeit Apple-Mitarbeitende unterwegs. Sie sammeln Daten, um das Kartenangebot von Apple Maps zu verbessern.
Anzeige

Wie das Portal Macprime berichtet, sind in Zürich derzeit 15 Teams von Apple unterwegs. Die Personen mit den weissen Rucksäcken sind seit dem 25. April und noch bis zum 27. Mai in der Stadt.

Aufnahmen in der ganzen Stadt

Eine Karte von Apple zeigt, wo bereits Aufnahmen gemacht wurden. Der Blick auf die Übersicht verrät, dass die Apple-Mitarbeitenden in der ganzen Stadt unterwegs sind. Vom Zürcher Hauptbahnhof über den Friedhof Sihlfeld, den Irchelpark über das Nieder-  und Oberdorf bis hin zur Gegend rund um den Bahnhof Altstetten – Apple sammelt überall Daten.

Bewilligung nur teilweise nötig

Wie ein Sprecher des Sicherheitsdepartements auf Anfrage des Tages Anzeigers sagt, habe man seitens der Stadt keine Kenntnisse über die Kartografierungsteams von Apple. Allerdings sei eine Bewilligung aber nicht nötig. Anders klingt es bei der SBB: Laut einem SBB-Sprecher habe Apple für die Aufnahmen eine Bewilligung eingeholt.

Doch wieso der ganze Aufwand? Apple möchte die Nutzung seiner Karten erhöhen. Das längerfristige Ziel von Apple ist es, seine 3-D-Navigationsdienste in der Stadt anzubieten. Damit möchte man mehr Nutzerinnen und Nutzer zu gewinnen. Die 3-D-Funktion soll einem die Navigation in den Städten vereinfachen.

Nebst Zürich sind die Teams auch in Bern, Genf, sowie im Kanton Waadt und in Basel unterwegs. 

(oeb)

veröffentlicht: 7. Mai 2022 09:53
aktualisiert: 7. Mai 2022 12:44
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch