Kantonspolizei Zürich

Andreas Moschin ist der neue Chef der Sicherheitspolizei

20. Juni 2022, 13:56 Uhr
Sicherheitsdirektor Mario Fehr hat Andreas Moschin zum neuen Chef der Sicherheitspolizei der Kantonspolizei Zürich ernannt. Andreas Moschin löst Marius Weyermann ab, der am 1. Januar 2023 das Kommando der Kantonspolizei Zürich übernimmt.
Andreas Moschin tritt per 15. August 2022 als neuer Chef Sicherheitspolizei und stellvertretender Kommandant in das Korps der Kantonspolizei Zürich ein.
© Sicherheitsdirektion Kanton Zürich

 Andreas Moschin tritt per 15. August 2022 als neuer Chef Sicherheitspolizei und stellvertretender Kommandant in das Korps der Kantonspolizei Zürich ein. Dies teilt die Staatskanzlei des Kantons Zürich heute mit. 

Der 53-Jährige ist heute Chef Einsatzabteilung und Kommandant-Stellvertreter der Stadtpolizei Zürich. Der erfahrene Polizeioffizier begann seine Laufbahn bei der Stadtpolizei Zürich als Chef Kommissariat Analyse, Planung, Einsatzunterstützung, danach war er Chef Operationen und Prävention. Auf nationaler polizeilicher Ebene ist er in der Leitung strategischer Ausschüsse und Arbeitsgruppen engagiert.

Vor dem Eintritt in den Polizeidienst war Andreas Moschin in der Privatwirtschaft und als Berufsoffizier tätig. Er studierte an der Militärischen Führungsschule an der ETH Zürich Staats- und Militärwissenschaften und absolvierte eine Reihe von Aus- und Weiterbildungen im In- und Ausland. «Die Kantonspolizei arbeitet seit langem eng und vertrauensvoll mit Andreas Moschin zusammen», hält Regierungsrat Mario Fehr fest: «Sein Eintritt in unser Korps ist eine grosse Bereicherung.»     

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 20. Juni 2022 13:56
aktualisiert: 20. Juni 2022 13:56
Anzeige