Trockenheit

Aeugst a. A. ruft zum Wassersparen auf und stellt Brunnen ab

18. Juli 2022, 21:22 Uhr
Aeugst am Albis ruft seine Einwohnerinnen und Einwohner zum Wassersparen auf. Sie sollen unter anderem auf das Nachfüllen von Schwimmbädern verzichten. Wegen der Trockenheit werden auch die Brunnen in der Gemeinde abgestellt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Die aktuelle Trockenheit wirkt sich auf die Wasserversorgung der Zürcher Gemeinden aus. Aeugst am Albis hat nun erste Massnahmen ergriffen. Die Einwohnerinnen und Einwohner werden auf der Website gebeten, ihren Wasserkonsum zu reduzieren. Die Gemeinde bittet:

  • Auf das Nachfüllen von privaten Schwimmbädern bis auf Weiteres zu verzichten.
  • Das Bewässern von Rasenflächen auf Neuansaaten zu beschränken.
  • Vorplätze bei Trockenheit nicht mehr abzuspritzen.
  • Das Wasser grundsätzlich nicht unnötig laufen zu lassen.

Als weitere Massnahme werden die Brunnen auf dem gesamten Aeugster Gebiet bis auf Weiteres abgestellt. Als Grund für die Wasserspar-Massnahmen gibt die Gemeinde an, dass aufgrund der anhaltenden Trockenheit der Trinkwasserertrag aus den Aeugster Quellen stark zurückgegangen sei.

(osc)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 18. Juli 2022 10:13
aktualisiert: 18. Juli 2022 21:22
Anzeige