Winterthur

19-jähriger Lenker kollidiert mit zwei Frauen auf Fussgängerstreifen

4. Juni 2022, 13:15 Uhr
Am Freitagabend kam es beim Winterthurer Hauptbahnhof zu einer Kollision zwischen einem Auto und zwei Fussgängerinnen. Die beiden Fussgängerinnen wurden dabei leicht bis mittelschwer verletzt. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli / ZüriToday

Am Freitagabend kurz nach 23.00 Uhr fuhr ein 19-jähriger Autolenker durch die Technikumstrasse Richtung Zürich. Beim Hauptbahnhof übersah er mutmasslich zwei Fussgängerinnen, die sich auf dem dortigen Fussgängerstreifen befanden, wobei es zu einer Kollision kam. Die beiden 28-jährigen Frauen mussten mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, teilt die Stadtpolizei Winterthur gegenüber ZüriToday mit.

Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt und wird durch die Stadtpolizei Winterthur abgeklärt. Die Technikumstrasse musste vorübergehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Die Stadtpolizei sucht nun nach Zeugen. Personen, die Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich unter 052 267 51 52 zu melden.

(mhe)

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 4. Juni 2022 12:09
aktualisiert: 4. Juni 2022 13:15
Anzeige