Welt

Was zur Schiesserei in Nashville USA bisher bekannt ist

Schiesserei Nashville

«Sie war mit Sturmgewehren und Handfeuerwaffe gerüstet»

28.03.2023, 11:08 Uhr
· Online seit 28.03.2023, 07:43 Uhr
An einer Primarschule im US-amerikanischen Nashville tötete am Montag eine 28-jährige Frau sechs Personen. Das ist bisher zur Schützin und zur Tat bekannt.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

An einer christlichen Primarschule in Nashville im Bundesstaat Tennessee kam es am Montagmorgen zu einer Schiesserei. Die Polizei wurde gegen 10 Uhr (Ortszeit) zum Tatort gerufen. «Als die Beamten im zweiten Stockwerk ankamen, sahen sie eine Schützin, eine Frau, die schoss», sagte Don Aaron von der Polizei in Nashville. «Wir wissen, dass sie mit mindestens zwei Sturmgewehren und einer Handfeuerwaffe bewaffnet war.» Die 28-Jährige wurde daraufhin von den Einsatzkräften erschossen.

«Es gibt eine Theorie»

Bei der Schützin handelt es sich nach Angaben der Polizei um eine Frau aus Nashville, die sich selbst als Transgender identifizierte. Über einen etwaigen Zusammenhang zwischen der Lebensgeschichte der Schützin und ihrer Tat sagten die Ermittler nichts. «Es gibt im Moment eine Theorie, über die wir vielleicht später sprechen können, aber sie ist nicht bestätigt», sagte Drake. Die Frau hatte ihre Waffen nach Polizeiangaben legal erworben.

Die 28-Jährige erschoss sechs Menschen, darunter drei Kinder im Alter von acht und neun Jahren. Der Polizei zufolge handelt es sich bei den drei getöteten Erwachsenen um Mitarbeiter der Schule, ihr Alter wird mit Anfang 60 angegeben.

Die Schützin war einst selbst an dieser Primarschule zur Schule gegangen.

Schriften werden ausgewertet

Die Ermittler werten nun Material aus, das Aufschluss über das Motiv der Schützin geben könnte. «Wir haben ein Manifest, wir haben einige Schriften, die sich auf diesen Tag, diesen Vorfall beziehen, und die wir auswerten», sagte Polizeichef Drake. Es seien auch Lagepläne der Schule gefunden worden, auf denen unter anderem Überwachungskameras und Eingänge eingezeichnet waren.

Die Schützin zerschoss eine gläserne Aussentür und verschaffte sich so Zugang zu der Schule. Sie trug laut Polizei noch mehrere Runden Munition bei sich und wollte möglicherweise auch noch andere Tatorte ins Visier nehmen. Ein in der Nähe der Schule geparktes Auto habe Hinweise zur Identität der Täterin gegeben, sagte Drake.

200 Kinder an der Schule

Die Covenant-Grundschule ist eine christliche Privatschule, die auf einem grünen Hügel Nashvilles liegt – der Hauptstadt des Bundesstaats Tennessee mit knapp 700'000 Einwohnern. Die Schulgebäude aus grauem Stein liegen in einem beschaulichen Wäldchen.

In der Schule werden Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse unterrichtet. Es gibt dort auch einen Kindergarten. Nach Angaben der Lokalzeitung «The Tennessean» werden hier rund 200 Kinder betreut. Die Einrichtung wirbt mit einem christlichen Leitbild und damit, den Kindern einen sicheren Ort zu bieten, an dem sie sich frei entfalten können.

(sda/hap)

veröffentlicht: 28. März 2023 07:43
aktualisiert: 28. März 2023 11:08
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch