Luftraum verletzt

Rätselhaftes Flugobjekt über Kanada abgeschossen

12.02.2023, 10:19 Uhr
· Online seit 12.02.2023, 06:07 Uhr
Das rätselhafte Flugobjekt über dem Norden Kanadas ist von einem US-Kampfjet abgeschossen worden. Kurz zuvor hatte das Nordamerikanische Luftverteidigungskommando Norad mitgeteilt, dass nach dem Abschuss eines Flugobjekts über Alaska am Freitag ein Weiteres in grosser Höhe entdeckt worden war.
Anzeige

Am Samstag hat der kanadische Premier Justin Trudeau und US-Präsident Joe Biden den Abschuss gemeinsam genehmigt, teilte das Weisse Haus mit. Ein amerikanisches F-22-Flugzeug habe dann auf das Objekt gefeuert. «Die kanadischen Streitkräfte werden nun die Trümmer des Objekts bergen und analysieren.» Trudeau sagte, er habe auch mit US-Präsident Joe Biden in der Angelegenheit gesprochen.

Die US-Regierung hatte den Abschuss des Flugobjektes über dem Bundesstaat Alaska am Freitag damit begründet, dass der zivile Flugverkehr gefährdet gewesen sei. Unklar blieb aber zunächst, wo das Flugobjekt hergekommen war und welchem Zweck es diente. Der Vorfall erinnerte an den mutmasslich für Spionagezwecke eingesetzten chinesischen Ballon, der vor einer Woche von der US-Luftwaffe vom Himmel geholt worden war.

Das Objekt über Alaska hatte nach Angaben der US-Regierung ungefähr die Grösse eines Kleinwagens und war damit viel kleiner als der chinesische Ballon. Das Objekt soll ersten Erkenntnissen nach auch nicht selbst manövrierfähig gewesen sein.

(sda)

veröffentlicht: 12. Februar 2023 06:07
aktualisiert: 12. Februar 2023 10:19
Quelle: BärnToday

Anzeige
zueritoday@chmedia.ch