Carlo Bonomi verstorben

Pingus Stimme ist für immer verstummt

9. August 2022, 11:06 Uhr
Carlo Bonomi, die Originalstimme von Pingu, ist verstorben. Der Synchronsprecher wurde 85 Jahre alt.
Carlo Bonomi, die Originalstimme von Pingu, ist verstorben.
© IMAGO / Prod.DB

Carlo Bonomi, der Synchronsprecher von Pingu, ist tot. Der Italiener, der dem Claymation-Pinguin zwischen 1986 und 2000 seine Stimme lieh, ist am 6. August gestorben, wie «ABC» berichtet. Bonomi wurde 85 Jahre alt. Sein «Mööp, Mööp» schallte durch Kinderzimmer auf der ganzen Welt.

Pingu-Freundinnen und Freunde zollen dem Original-Synchronsprecher der Zeichentrickfigur auf Social Media Tribut, indem sie an seinen kultigen Ausspruch erinnern. Neben Pingu hatte Bonomi auch Sprech-Auftritte in der Animationserie «La Linea», in Disney-Trickfilmen sowie im Computerspiel «Spore».

«Pingu» ist eine schweizerisch-britische Trickfilmserie, die ursprünglich von Otmar Gutmann und Erika Brueggemann für das Schweizer Fernsehen geschaffen wurde. Insgesamt wurden ab 1986 104 Folgen produziert und in über 130 Ländern gezeigt.

2004 kaufte die Produktionsfirma Hit Entertainment die Übertragungsrechte an der Serie für Grossbritannien. 52 weitere Folgen entstanden. Ausgehend von der Trickfilmreihe gibt es ausserdem eine Hörspielserie auf Schweizerdeutsch, Bilderbücher sowie zahlreiche Pingu-Merchandisingprodukte.

(osc)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 8. August 2022 18:06
aktualisiert: 9. August 2022 11:06
Anzeige