Welt

Neun Menschen sterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch

Sansibar

Neun Menschen sterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch

· Online seit 11.03.2024, 16:32 Uhr
Auf Sansibar gilt das Fleisch der Meeresschildkröten als Delikatesse. Dieses Mahl ist aufgrund einer Art Lebensmittelvergiftung aber als gefährlich. Am Wochenende verstarben insgesamt neun Menschen, darunter acht Kinder.
Anzeige

Auf der zu Tansania gehörenden Inselgruppe Sansibar gilt das Fleisch der Meeresschildkröten als Delikatesse. Immer wieder kommt es nach dem Verzehr aufgrund Chelonitoxismus zu Todesfällen und Spitaleinlieferungen. Bei Chelonitoxismus handelt es sich um eine Art Lebensmittelvergiftung

Acht tote Kinder

Erst am vergangenen Wochenende starben aufgrund der Vergiftung neun Menschen. Weiter mussten 78 Menschen ins Spital gebracht werden. Die Personen hätten das Fleisch am Dienstag zu sich genommen, heisst es von den Behörden.

Bei den neun Menschen handelt es sich um acht Kinder und eine erwachsene Frau, wie «The Guardian» schreibt. Bei der erwachsenen Person handelte es sich laut Dr. Haji Bakari,  zuständiger Arzt des Bezirks, um die Mutter eines der Kinder, das später ebenfalls starb.

Katastrophen-Team soll informieren

Bakari bestätigte der Presse, dass bei all den Opfern nachgewiesen werden konnte, dass diese Meeresschildkrötenfleisch gegessen hatten. Aufgrund des Vorfalls entsandten die Behörden Sansibars ein Katastrophen-Management-Team. Dieses soll die Menschen über die Gefahr des Konsums von Meeresschildkrötenfleischs aufklären.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(roa)

veröffentlicht: 11. März 2024 16:32
aktualisiert: 11. März 2024 16:32
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch