Welt

Ehepaar wird mit 1,45 Millionen Euro im Gepäck erwischt

Como

Ehepaar wird mit 1,45 Millionen Euro im Gepäck erwischt

· Online seit 14.10.2022, 09:10 Uhr
Der italienische Zoll hat bei einem Ehepaar, das aus der Schweiz kommend mit dem Zug nach Italien unterwegs war, 1,45 Millionen Euro sichergestellt. Wegen der nicht deklarierter Deviseneinfuhr beschlagnahmte der Zoll einen Teil des Geldes.
Anzeige

Auf die Frage, ob sie Geld im Wert von zehntausend Euro oder mehr mit sich führten, sagte das Ehepaar Nein. Da die Aussagen des Ehepaares nicht glaubwürdig erschienen, nahmen die Zollbeamten und die Guardia di Finanza das Paar zur Kontrolle mit auf das Zollamt.

Dort stellte sich heraus, dass die beiden Reisenden 1,45 Millionen Euro mit sich führten. Bei einer Person waren es 50'000 Euro und bei der anderen Person 1,4 Millionen Euro, vor allem in 500er-Scheinen, wie die italienische Zollbehörde am Freitag mitteilte.

Im Fall jenes Ehepartners, der mit 50'000 Euro im Gepäck unterwegs war, sprach der Zoll eine Busse 6000 Euro aus. Beim anderen Ehepartner überstieg die Summe jedoch bei weitem den Schwellenwert. Die Finanzpolizei beschlagnahmte die Hälfte der Summe zur Absicherung der Strafe, was einem Betrag von 700'000 Euro entsprach.

veröffentlicht: 14. Oktober 2022 09:10
aktualisiert: 14. Oktober 2022 09:10
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch