Welt

Bären-Alarm in Florida: Mehrere Geschäfte müssen im «Magic Kingdom» schliessen

USA

Bären-Alarm im «Magic Kingdom»: Mehrere Fahrgeschäfte mussten schliessen

19.09.2023, 05:57 Uhr
· Online seit 19.09.2023, 05:52 Uhr
Eine offenbar hungrige Schwarzbärin hat am Montag für eine vorübergehende Schliessung mehrerer Attraktionen im Disney Freizeitpark «Magic Kingdom» im US-Bundesstaat Florida gesorgt.
Anzeige

15 beliebte Fahrgeschäfte seien in dem Themenpark bei Orlando geschlossenen worden, nachdem die Schwarzbärin in einem Baum der Attraktion «Enchanted Kingdom» gesichtet worden war. Das erklärte der örtliche TV-Sender Fox News. Zu den vorübergehend geschlossenen Fahrgeschäften zählten demnach die Geisterbahn «Haunted Mansion» und die Themenfahrt «Pirates of the Caribbean». 

«Im Herbst sind Bären aktiver bei der Futtersuche, um sich Fettreserven für den Winter zuzulegen», erklärte Lisa Thompson vor der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission. So sei diese Bärin wahrscheinlich auf der Suche nach Nahrung in den Park gekommen, fügte sie hinzu. Normalerweise sei es am besten, die Bären in Ruhe weiterziehen zu lassen. In diesem Fall sei «die ausgewachsene Bärin» jedoch «sicher» eingefangen und aus dem Freizeitpark in einen Wald gebracht worden, erklärte Thompson weiter.

Der Freizeitpark Disney World in der Nähe von Orlando erstreckt sich über eine Fläche von 11'000 Hektar und ist damit grösser als die Stadt Paris.

(sda)

veröffentlicht: 19. September 2023 05:52
aktualisiert: 19. September 2023 05:57
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch