Videos

So haben sich die Besetzer im Rümlanger Wald eingerichtet

Aktivismus

So haben sich die Besetzer im Rümlanger Wald eingerichtet

12.04.2023, 13:31 Uhr
· Online seit 12.04.2023, 12:11 Uhr
Feldküche, Komposthaufen und sogar ein Sanitätszelt: Ein Blick in das Camp der knapp zwei Dutzend Umweltaktivistinnen und Aktivisten, die seit dem vergangenen Samstag ein Waldstück in Rümlang besetzen.

Quelle: CH Media Video Unit / Katja Jeggli

Anzeige

Das Waldstück bei Rümlang bleibt besetzt - zumindest vorerst. Die Umweltaktivistinnen und -aktivisten haben am Mittwoch auf Twitter mitgeteilt, dass sie ein Gutachten zur Sicherheit durchführen lassen. Es ist offenbar fraglich, ob die Bäume die Baumhütten aushalten.

Sie hätten mit dem Förster geredet, schreiben die Aktivistinnen und Aktivisten. Dabei seien Sicherheitsbedenken wegen der Bäume und Bauten geäussert worden. «Uns ist die Sicherheit wichtig», schrieben sie weiter. Sie würden deshalb ein Gutachten durchführen lassen.

Das brauche jedoch Zeit: Die Fachpersonen würden bis Montag benötigen, am Dienstag würden dann die Resultate veröffentlicht. Danach werde entschieden, wie es weitergehe.

Die Aktivisten richteten am Samstag in einem Waldstück bei Rümlang ein Camp ein. Sie warnen davor, 6000 Bäume zu opfern, um die Deponie Chalberhau erweitern zu können. Die Polizei führte Personenkontrollen durch, liess die Besetzer bisher aber gewähren.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(sda/hap)

veröffentlicht: 12. April 2023 12:11
aktualisiert: 12. April 2023 13:31
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch