Filmreife Verfolgungsjagd mit Zürcher Polizeiautos endet mit Crash | ZüriToday
Matzingen TG

Filmreife Verfolgungsjagd mit Zürcher Polizeiautos endet mit Crash

Marian Märki, 28. März 2023, 09:11 Uhr
Am Montagmittag ist es auf der Autobahn A1 im Kanton Thurgau zu einer filmreifen Verfolgungsjagd gekommen. Ein Fahrer wollte sich einer Polizeikontrolle entziehen und flüchtete rückwärts auf dem Pannenstreifen. Die Fluchtfahrt endete in einem Crash mit einem Polizeiauto.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

Auf der Autobahn A1 kam es am Montagmittag zu Szenen wie aus einem Action-Streifen. Kurz nach 12 Uhr fiel einer zivilen Polizeipatrouille ein Auto auf, welches auf der A1 Richtung Winterthur unterwegs war. Die Polizisten gaben dem Lenker das Signal, anzuhalten, wie Carmen Surber, Mediensprecherin der Kantonspolizei Zürich, auf Anfrage erklärt.

Der 65-jährige Schweizer folgte der Anweisung der Polizei nicht. «Der Autofahrer lenkte sein Fahrzeug dann auf den Pannenstreifen und fuhr dort mehrere hundert Meter rückwärts», erklärt Surber.

Eine zweite Patrouille traf dann den flüchtenden Fahrer beim Anschluss Matzingen TG an. Dort kam es bereits zu einer Streifkollision zwischen der Polizei und dem Flüchtenden. Das hielt den Mann aber nicht von der Weiterfahrt ab. Im Kreisel kam es dann zum Frontal-Crash mit dem Polizeiauto.

Der fehlbare Fahrer blieb beim Unfall laut Kantonspolizei Zürich unverletzt. Die beiden Polizisten wurden zur ärztlichen Untersuchung ins Spital gebracht. Der 65-Jährige wurde noch vor Ort verhaftet. Er wird im Anschluss an die polizeilichen Befragungen der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt.

Die Kantonspolizei Zürich wurde bei der Verkehrsregelung und der Unfallaufnahme durch Kollegen der Kantonspolizei Thurgau unterstützt. Zudem werden Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zur Fahrweise eines weissen Seat Ibiza, insbesondere zur Rückwärtsfahrt auf dem Pannenstreifen, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich unter 058 648 43 30 in Verbindung zu setzen.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. März 2023 17:44
aktualisiert: 28. März 2023 09:11
Anzeige
zueritoday@chmedia.ch