18+

Von Aperol bis Hugo: Diese Aperitifs sind im Sommer ein Muss

28. Juli 2022, 15:07 Uhr
Per Definition ist ein Aperitif ein alkoholhaltiger Drink, der vor dem Essen gereicht wird und den Appetit anregt. Im Sommer jedoch entfällt diese Definition. Aperol, Hugo und Co. kann auch konsumiert werden, wenn der Grill noch nicht installiert wurde. Wir haben euch die besten Rezepte herausgesucht.
Der Aperol Spritz ist einer der bekanntesten und beliebtesten Aperitif.
© Getty

Aperol Spritz

Der Aperol Spritz ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Aperitifs, die es gibt. Seinen Ursprung findet der bitterliche Orangendrink in Italien, wo er nicht mehr wegzudenken ist. Um eine kleine italienische Meeresbrise zu uns zu holen, haben wir euch ein Rezept für den Aperitif herausgepickt:

Hugo

Nun kommen wir zu einem weiteren Original, welches vor dem Essen oft geschlürft und genossen wird. Ein Hugo kann im Sommer nicht mehr weggedacht werden. Mit diesem Rezept kannst auch Du an lauen Sommerabenden in nur wenigen Minuten ein Hugo zaubern:

Negroni

Ebenfalls aus Italien kommt der Negroni. Dort wurde er in den 1920er Jahre das erste Mal gemixt. Bei dem Negroni handelt es sich um eine Abwandlung des Americanos. Erfunden hat ihn der Barkeeper des Grafen Camillo Negroni. Der Graf wünschte nämlich einen Americano, der mehr Alkohol enthält. Damit auch du den «Americano mit mehr Alkohol» geniessen kannst, haben wir dir ein Rezept herausgesucht.

Manhattan

Bei einem festlichen Abendessen muss man sich auch einen Luxus Aperitif. Der berühmte Cocktail aus Whiskey und Wermut bietet sich dabei besonders gut an, da er auch ziemlich schnell in der Zubereitung ist. Der Before-Diner-Cocktail aus dem New York der 1870er Jahre ist in gerade einmal fünf Minuten servierbereit. Wir liefern dir dafür das passende Rezept.

Kir Royal

Der Aperitif stammt ursprünglich aus der französischen Weinregion Dijon. Die Ortschaft ist auch bekannt für ihren Anbau der schwarzen Johannisbeere. Der damalige Bürgermeister und Namenspatron von Dijon, Felix Kir, machte diesen Aperitif zum offiziellen Getränk bei Ratshausempfängen. Das Getränk wurde so über die Ortsgrenze hinaus bekannt.

Campari Amalfi

Dieser Aperitif ist erfrischend, wie eine angenehme Brise von der namensgebenden Amalfiküste. Der Campari Amalfi ist ein bittersüsses Vergnügen aus Campari und Bitter Lemon. Abgerundet wird das Getränk mit einem Spritzer Grapefruitsaft. Wir haben dir ein Rezept dafür herausgesucht.

Lillet Wild Berry

Der Lillet Berry sieht nicht nur verführerisch aus, sondern schmeckt auch himmlisch. Die Basis des Aperitifs ist der Lillet Blanc, der bereits mehrere Male ausgezeichnet wurde. Er schmeckt frisch, fruchtig und typisch französisch. Neben den weissen Trauben aus dem Bordeaux Gebiet kommen Aromen von kandierten Orangen, Honig, Kiefernharz und exotischen Früchten in ihm zum Ausdruck. Mit diesem Rezept kannst du dich selbst von der Schwepps-Mixtur überzeugen:

Welches ist dein Lieblingsaperitif? Lass es uns wissen und schick uns ein Foto dazu!

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 30. Juli 2022 16:43
aktualisiert: 30. Juli 2022 16:43
Anzeige